Pressemitteilung

B 317 bei Lörrach wird saniert

B 317 Lörrach saniert

Das Regierungspräsidium Freiburg (RP) saniert ab Montag,14. September, die B 317 zwischen der Anschlussstelle Lörrach - Mitte, und der Anschlussstelle Entenbad. Im Vorgriff auf die Sanierung wird am Wochenende (5./6. September) die Ampelanlage am Knotenpunkt Lörrach -Mitte auf eine sog. Videodetektion umgestellt. Während der Umstellung wird der Verkehr an der Anschlussstelle durch eine provisorische Ampelanlage geregelt. Mit der Videodetektion wird der Verkehr an der Anschlussstelle künftig über Wärmebildkameras gesteuert. Dies soll für einen besseren Verkehrsfluss sorgen, heißt es aus dem RP.   

Ab 14. September wird die B 317 dann wegen der Sanierung der Fahrbahn wochentags nachts von 20 Uhr bis 5:30 Uhr und am Wochenende voll gesperrt. Der Pkw-Verkehr werde während der Vollsperrung über die Lörracher Stadtteile - Brombach und Haagen umgeleitet. Der Lkw-Verkehr wird großräumig über Rheinfelden, Wehr und Schopfheim geführt. Bereits jetzt weisen Vorwarntafeln auf die anstehenden Arbeiten hin.      

Bei den Sanierungsarbeiten wird die Asphaltdecke und ein Teil der Asphalttragschicht erneuert, da der bestehende Asphalt deutliche Risse und Schäden aufweist. Die Sanierungskosten liegen bei ca 1,1 Millionen Euro. 

Das RP bittet die Verkehrsteilnehmer und die betroffenen Anwohner um Verständnis.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
0761 208 1038
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media