Pressemitteilung

Beteiligung der Bevölkerung: Biosphärengebiet Schwarzwald lädt zur „Gesamtsäulenversammlung“ am Montag, 10. Februar um 19 Uhr in Todtnau ein

Gesamtsäulenversammlung des Biosphärengebiets am 10. Februar in Todtnau

Die UNESCO hat beim Biosphärengebiet Schwarzwald die Beteiligungsmöglichkeiten für die Bevölkerung als positives Merkmal hervorgehoben: Grundlegendes Element der Arbeit im Biosphärengebiet ist die Einbindung der so genannten Säulen. Dabei handelt es sich um Bürgerforen zu  verschiedenen Themenbereichen (Land- und Forstwirtschaft, Naturschutz, Regionalentwicklung, Bildung sowie Kultur), die aktiv an der Entwicklung der Region arbeiten. 

Am Montag, 10. Februar findet dasjährliche Gesamtsäulentreffen um 19 Uhr in der Gemeinschaftsschule OberesWiesental, Meinrad-Thoma-Straße 18, 79674 Todtnau statt. Neben Informationenaus der Geschäftsstelle und über das Rahmenkonzept steht die Vorstellung deraktuellen Förderanträge an, die anschließend bewertet werden können. DieAntragstellerinnen und Antragsteller können bei dieser Gelegenheit ihreProjekte auch selbst präsentieren. 

25Projekte mit einem Volumen von insgesamt 748.140 Euro sind im Rahmen desFörderprogramms des Biosphärengebiets fristgerecht beantragt worden. ZurVerteilung bereit stehen in diesem Jahr wieder Landesmittel in Höhe von 200.000Euro. Der Lenkungskreis des Biosphärengebiets wird am 26. März entscheiden,welche Projekte gefördert werden. 

Herzlich eingeladen sind nebenden Mitgliedern der fünf Beteiligungsforen des Biosphärengebiets alle, die sichfür die Mitarbeit im Biosphärengebiet interessieren und ihre Ideen einbringenmöchten. Eine Anmeldung ist in der Geschäftsstelle des Biosphärengebiets perE-Mail an biosphaerengebiet-schwarzwald@rpf.bwl.de sowie unter Telefon 07673/889402-4370 möglich.

​​

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
0761 208-1038
0761 208-1039
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media