Pressemitteilung

Der Abstieg bei Hauenstein wird sicherer Verkehrsministerium und Regierungspräsidium halten Wort

Abfahrt Hauenstein wird sicherer

Verkehrsministerium und Regierungspräsidium halten Wort: WieMinisterialdirektor Dr. Uwe Lahl vom Verkehrsministerium im vergangenen Jahrversprochen hatte, soll die Abfahrt Hauenstein noch vor dem Weiterbau derA 98 für den Lkw-Begegnungsverkehr sicherer gemacht werden. „Das ist einekleine, aber wichtige Verbesserung, die ein großes Plus an Sicherheit bringt.Dank an das Regierungspräsidium Freiburg für die rasche Umsetzung“, betonteLahl.

Auch Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer zeigte sich erfreut: „Wirhaben auf die Sorgen der Bevölkerung reagiert und können diese Gefahrenstellejetzt innerhalb kurzer Zeit entschärfen.“  

Bereits im Frühjahr dieses Jahres wird das Regierungspräsidium die Leitplankenlinks und rechts der Fahrbahn an der Abfahrt Hauenstein so umgestalten, dassdie Fahrbahn um 70 Zentimeter breiter wird. Zudem wird in derFahrbahnmitte die einfache Markierungslinie durch eine Doppellinie ersetzt. Vonder Verbreiterung profitiert insbesondere der Lkw-Begegnungsverkehr. Der jetztnoch auf der Kurveninnenseite vorhandene Gehweg wird ab der Bahnbrücke inRichtung A 98 gesperrt. Der Gehweg wurde beim Bau angelegt, weil er als fußläufigeAnbindung an ein ehemaliges Forsthaus dienen sollte. Während des Baus derA 98 ist das Gebäude erworben und abgerissen worden. Somit ist diese Fußwegverbindungnicht mehr erforderlich.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
0761 208-1038
0761 208-1039
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media