Pressemitteilung

Sanierung der B 3 in Offenburg geht in die Endphase: Für die kommenden beiden Wochenenden kündigt das Regierungspräsidium eine Vollsperrung an

Sanierung der B 3 in Offenburg geht in die Endphase

Für die kommenden beiden Wochenenden kündigt das Regierungspräsidium eine Vollsperrung an

Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, muss die Bundesstraße in Offenburg wegen des Einbaus der Asphaltdeckschickt an den beiden kommenden Wochenenden /7./8. und 14./15. November) zwischen Freitag 22 Uhr und Sonntag 12 Uhr voll gesperrt werden. Gesperrt werde am kommenden Wochenende (7./8.) zwischen der Englerstraße und der Straße Am Güterbahnhof. Die Zufahrten zu den Straßen Am Güterbahnhof und zur Gewerbestraße seien dann nur noch aus Norden (Appenweier) kommend möglich. Die Einmündungen Am Holderstock und Okenstraße seien gesperrt.  

Auch am nächsten Wochenende (14./15. November) müsse die Bundesstraße noch einmal voll gesperrt werden, heißt es aus dem RP. Gesperrt werde dann zwischen der Gewerbestraße und der Einmündung der verlängerten Moltkestraße. Die Zufahrten zur Gewerbestraße und Am Güterbahnhof seien dann nur von Süden kommend (Offenburg) möglich. Die Einmündungen der Bachstraße und der Wackerstraße seien gesperrt. Anwohner der Kolonie, Am Langenbosch und der östlichen Wackerstraße werden gebeten Ihre PKWs, falls diese benötigt werden, außerhalb der Baustelle abzustellen (Bachstraße oder westliche Wackerstraße). Eine Zufahrt zu diesen beiden Straßen werde während der Vollsperrung nicht möglich sein. Die Vollsperrungen beginnen jeweils freitags um 22 Uhr und enden sonntags gegen 12 Uhr.    

Zwischen Montag, 9. November, und Donnerstag, 12. November, wird dann der letzte Bauabschnitt stadtauswärts zwischen der Wackerstraße und der Einmündung der verlängerten Moltkestraße in Angriff genommen. Die Verkehrsführung für diesen Abschnitt bleibe unverändert. Der Verkehr kann die Baustelle nur stadtauswärts passieren. Der Verkehr mit Fahrtziel Offenburg wird über die verlängerte Moltkestraße umgeleitet.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
0761 208-1038
0761 208-1039
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media