Pressemitteilung

„Höfe für Biologische Vielfalt“: Regierungspräsidium ruft zur zweiten Runde des Wettbewerbs auf

Mitmachen können landwirtschaftliche Betriebe aus den Landkreisen Emmendingen, Rottweil und Ortenaukreis

 

Schwarzwaldhof eingebettet in Wiesen und Wäldern

Nach der gelungenen Premiere im vergangenen Jahr schreibt das Regierungspräsidium Freiburg (RP) die zweite Runde des Wettbewerbs „Höfe für biologische Vielfalt“ aus. Mitmachen können in diesem Jahr landwirtschaftliche Betriebe aus den Landkreisen Emmendingen, Ortenau und Rottweil, die sich besonders für die Natur und den Erhalt der biologischen Artenvielfalt auf Acker-, Grünland-, Obstbau- und Rebflächen engagieren. Sie können sich bis zum 30. April bewerben.

Ausgezeichnet werden Landwirtinnen und Landwirte, die besonders naturfördernd wirtschaften und dabei extensive Landnutzung und biologische Vielfalt in ihre Betriebsabläufe integrieren. Bei der Bewertung werden insbesondere folgende Kriterien berücksichtigt: biologische Vielfalt auf der Betriebsfläche, naturschonende Bewirtschaftung, aktive Maßnahmen zur Landschaftsgestaltung und Öffentlichkeitsarbeit in Verbindung mit den Naturschutzmaßnahmen.

Der über das Sonderprogramm zur Stärkung der Biologischen Vielfalt des Landes Baden-Württemberg geförderte Wettbewerb sieht Preisgelder in Höhe von insgesamt 10.000 Euro vor. Die Preisträger werden in einer Veranstaltung geehrt. An der ersten Runde des Wettbewerbs im vergangenen Jahr nahmen 25 Betriebe aus den Kreisen Breisgau-Hochschwarzwald, Lörrach, Waldshut und Freiburg teil. Ausgezeichnet wurden acht Höfe.

Die Umwelt- und Landwirtschaftsabteilungen im RP kooperieren in diesem Projekt mit den Landkreisen, den Landschaftserhaltungsverbänden, dem Badischen Landwirtschaftlichen Hauptverband, dem Badischen Weinbauverband, dem Bund Badische Landjugend, dem Landesverband Erwerbsobstbau, dem Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord, dem Schwarzwaldverein, dem Landesverband Badischer Imker, dem Kreisbauernverband Rottweil und dem Landesnaturschutzverband.

Weitere Informationen, Flyer und Bewerbungsunterlagen zum Wettbewerb „Höfe für Biologische Vielfalt 2021“ gibt’s hier: www.hoefe-fuer-biologische-vielfalt.de

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media