Pressemitteilung

Infoveranstaltung zum Ausbau der B 33 in Allensbach wird vorsorglich verschoben

Die für den morgigen Donnerstag, 5. März, angekündigte Informationsveranstaltung zum Ausbau der B 33 in Allensbach wird verschoben. Aufgrund des Coronavirus sei dies eine rein vorsorgliche Maßnahme, teilt das Regierungspräsidium (RP) (Freiburg mit. Auf Grundlage der Kriterien des Robert-Koch-Instituts habe man die Veranstaltung bewertet und sich für eine Verschiebung des Termins entschieden. Als Veranstalter sehe das RP im Sinne der Risikominimierung keine Notwendigkeit, in dieser Woche eine Informationsveranstaltung mit einer hohen Besucheranzahl durchzuführen. 

 

Das RP bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die getroffene Entscheidung. Da den Verantwortlichen das große Informationsbedürfnis vor Ort bewusst ist, haben sie bereits einen Ersatztermin festgelegt. Die Veranstaltung wird am Donnerstag, 14. Mai, um 17.30 Uhr im Pfarrheim St. Nikolaus der Katholischen Kirchengemeinde Wollmatingen-Allensbach (Kirchgasse 2, 78476 Allensbach) stattfinden. Dort informiert das RP über die in diesem Jahr geplanten Bauarbeiten im Zuge des Ausbaus der B 33 zwischen der Anschlussstelle Allensbach-Mitte und dem Waldsiedlungstunnel. Vorgestellt werden die anstehenden Baumaßnahmen sowie die Umleitungsstrecken für den Verkehr in diesem Bauabschnitt. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

 


 

 

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
0761 208-1038
0761 208-1039
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media