Pressemitteilung

L 105 zwischen Forchheim und Kenzingen (Kreis Emmendingen) wird saniert

L 105 Kenzingen Forchheim

DasRegierungspräsidium (RP) Freiburg saniert die Landesstraße 105 zwischenForchheim und Kenzingen auf einer Länge von vier Kilometern sowie denKreisverkehr bei Forchheim (L 105/ L 113/ K 5114). Wie das RP mitteilt,beginnen die Arbeiten am Donnerstag, 30. Juli, und sollen Ende der Sommerferienabgeschlossen sein.    

Fürdie Sanierung des Kreisverkehrs, mit der die Bauarbeiten beginnen, hat das RPrund eine Woche veranschlagt. In dieser Zeit wird der Kreisel voll gesperrt,der Verkehr von Forchheim nach Kenzingen wird über Endingen und Malterdingenumgeleitet. Sobald die Sanierung des Kreisverkehrs abgeschlossen ist, beginntdie Sanierung der Fahrbahndecke auf der freien Strecke. Das RP weist daraufhin, dass dann auch der Umweg über Endingen entfällt, weil der Kreisverkehr inRichtung Riegel wieder freigegeben wird. Die L 105 bleibt jedoch weiterhin vollgesperrt.     

DasRP wird die Sanierung der Landesstraße in mehrere Bauabschnitte unterteilen unddie Umleitungen abhängig vom jeweiligen Baufortschritt ausweisen. So sollen dieZufahrt zu den Straßenanliegern über die gesamte Bauzeit gewährleistet werden,heißt es aus dem RP. Umwege würden sich aber nicht vermeiden lassen.    

DieSanierung der Landesstraße kostet rund 1,1 Millionen Euro. Das RP bitte dieVerkehrsteilnehmer um Verständnis für die Behinderungen.

​​

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
0761 208-1038
0761 208-1039
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media