Pressemitteilung

L 153 zwischen Strittmatt und Segeten wird saniert (Gemeinde Görwihl, Kreis Waldshut)

L 153 Strittmatt Segeten Görwihl

Wie das Regierungspräsidium Freiburg (RP) mitteilt, wird die L 153 im Landkreis Waldshut zwischen den Görwihler Ortsteilen Strittmatt und Segeten auf einer Länge von 1,4 Kilometern saniert. Die Arbeiten beginnen am Donnerstag, 30 Juli, und sollen spätestens Ende August abgeschlossen sein. Die Landesstraße wird in diesem Bereich voll gesperrt und nur für Anlieger teilweise befahrbar sein. Der Verkehr wird während der gesamten Bauzeit über den Herrischrieder Ortsteil Lochhäuser umgeleitet. Ab Montag, 3. August, muss von Strittmatt kommend ein weiterer Umweg über Hartschwand (K 6530 und die K 6531) in Kauf genommen werden.       

Um die Zufahrt zum anliegenden Wohngebiet durchgehend zu gewährleisten, wird die Baumaßnahme in zwei Bauabschnitte eingeteilt, die abwechselnd gesperrt werden. Im ersten Abschnitt wird die L 153 zwischen der Abzweigung am Kindergarten Strittmatt bis zum Ortseingang Segeten saniert, im zweiten Abschnitt zwischen dem Kindergarten und dem Abzweig in Richtung Engelschwand (K 6532). Der erste Bauabschnitt wird am Freitag, 7.August, sowie am Dienstag und Mittwoch (11./12. August) nicht befahrbar sein, da dort die neue Deckschicht und der Haftkleber eingebaut wird. Der zweite Abschnitt wird am Montag, 10. August, ab 14 Uhr bis einschließlich Donnerstag gesperrt. Dabei werde die Einfahrt ins Wohngebiet weiterhin möglich sein, heißt es aus dem RP.        

Die Sanierung der Landstraße kostet ca. 350.000 Euro. 

Das RP bittet Verkehrsteilnehmer und betroffene Anwohner wegen der Verkehrsbehinderungen um Verständnis.

 

​​

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media