Pressemitteilung

L 192 zwischen Öhningen und Wangen (Kreis Konstanz) wird ein letztes Mal gesperrt

L 192 Öhningen Radweg

Bevor der Radweg zwischen Öhningen und dem Ortsteil Wangen (Kreis Konstanz) offiziell eröffnet wird, muss die L 192 ab Montag, 21. September noch einmal für vier Wochen gesperrt werden. Betroffen ist der Bereich zwischen Einmündung in die Alte Wagner Straße und dem Ortseingang Wangen auf einer Länge von 900 Metern. Der Verkehr wird erneut großräumig über Moos umgeleitet. Die Umleitung wird ausgeschildert.   

Grund seien die vorbereitenden Arbeiten für den Asphalteinbau und die Asphalteinbauarbeiten selbst, sowie die nur unter Vollsperrung mögliche Verlegung von Versorgungsleitungen unter der Landesstraße der Gemeinde Öhningen, der Elektrizitätswerke des Kantons Schaffhausen (EKS) und den Stadtwerken Konstanz in diesem Streckenabschnitt, so das Regierungspräsidium Freiburg (RP) in einer Pressemitteilung.     

#Die Bauarbeiten für den Radweg befinden sich derzeit in der Endphase. Die Stützmauern sind bis auf geringfügige Nacharbeiten, wie z. B. die Anbringung von Geländern und Treppenabgängen fertig. Momentan laufen die Arbeiten für den neuen Parkplatz und dem restlichen Radweg im Bereich Ortsausgang Wangen. Das RP weist darauf hin, dass der Radweg in der Zeit der Sperrung der Landesstraße bereits für den Rad- und Fußverkehr genutzt werden kann.     

Das RP wird die direkt betroffenen Anwohner der Vollsperrung werden per Wurfsendung rechtzeitig über den genauen Bauablauf und die Ausfahrtmöglichkeiten während der Sperrung informiert.  

Das RP bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis für die auftretenden Behinderungen und Belastungen.

​​

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media