Pressemitteilung

Rangertouren im Biosphärengebiet Schwarzwald starten wieder ab 4. Juli

Ranger-Touren im Biosphärengebiet Schwarzwald starten wieder

Die regelmäßigen Touren mit denRangern des Biosphärengebiets Schwarzwald starten ab Samstag, 4. Juli wieder.Sebastian Wagner und Florian Schmidt führen Naturliebhaber über Schauinsland,Belchen und Herzogenhorn. Dabei gibt es allerlei Interessantes über dieLandschaft und die Natur zu erfahren. Es gelten Hygiene- und Abstandsregeln.Die Zahl der Teilnehmer ist auf 15 pro Tour beschränkt. Eine Anmeldung isterforderlich. Das Angebot ist kostenlos. 

„Wir freuen uns, dass es wiedermöglich ist, den Menschen die schöne Natur im Südschwarzwald zu zeigen. Es gibtviel Spannendes zu entdecken und zu erzählen, aber wir wollen denTeilnehmerinnen und Teilnehmern auch deutlich machen, welche Bereiche unserenbesonderen Schutz benötigen“, erläutern Sebastian Wagner und Florian Schmidt.Beide sind seit 2018 Ranger im Biosphärengebiet Schwarzwald. Neben derheimischen Tier- und Pflanzenwelt berichten sie auch über Land und Leute oderdie Geschichte der Menschen im Schwarzwald. 

Die erste Tour findet amSchauinsland statt. „Wir wandern etwa drei bis vier Stunden. Aufgrund derHöhenunterschiede im Gelände ist eine gute Kondition sowie vernünftigesSchuhwerk nötig“, so die beiden Ranger. Ein Mundschutz sollte mitgebrachtwerden. 

Die geplanten Touren:

·        Schauinsland: 4. Juli, 1. August, 5.September und 3. Oktober; Treffpunkt: 11 Uhr, Bergstation der Schauinslandbahn.

·        Belchen: 18. Juli, 15. August, 19.September, 17. Oktober; Treffpunkt: 11 Uhr, Talstation der Belchenbahn.

·        Herzogenhorn: 25. Juli und 26. September;Treffpunkt: 11 Uhr, Wanderparkplatz am Leistungszentrum. Die Führung istkostenlos. Eine vorherige Anmeldung per E-Mail an biosphaerengebiet.ranger@rpf.bwl.deist erforderlich. Eine Einwilligung zur Angabe von Kontaktdaten zur etwaigenNachverfolgung ist notwendig.

Pressestelle

Kaiser-Joseph-Straße 167
79083 Freiburg
pressestelle@rpf.bwl.de

 

Heike Spannagel
Pressesprecherin
Matthias Henrich
Stellv. Pressesprecher
Annika Nafz
Social Media