Ein Ingenieur steht mit einem Messgerät auf einem Erdhügel

Ausbildung zur Geomatikerin / Ausbildung zum Geomatiker

Lerninhalte

  • Erfassen und Bearbeiten raumbezogener Daten (Geodaten),
  • Auswerten und visualisieren von Geodaten anhand von Karten und Geodatendienste,
  • Umgang mit modernster Software und Informationstechnologie aus Geoinformations- und Grafikbereich,
  • Erstellen digitaler Medien.

Voraussetzungen

Sie bringen mindestens eine sehr gute Mittlere Reife mit.

Kontakt

Ausbilder

Joachim Schuff
Referat 91
0761 208-3050
Joachim.Schuff@rpf.bwl.de

 

Ausbildungsleiterin

Ninja von Rudloff
Referat 12
0761 208-1059
Ninja.vonRudloff@rpf.bwl.de

Ausbildungsdauer und -gliederung

Die Ausbildung ist auf drei Jahre ausgelegt. Die Ausbildung erfolgt im Dualen System. Das heißt, neben den Ausbildungsabschnitten beim Landesamt für Geologie und Rohstoffe im Regierungspräsidium (Abteilung 9) findet die schulische Ausbildung in Form von Blockunterricht in der Berufsschule Freiburg (1. Jahr) und Stuttgart (2. und 3. Jahr) statt.

Vergütung

Erfolgt nach dem Tarifvertrag für Auszubildende der Länder in Ausbildungsberufen nach dem Berufsbildungsgesetz (TVA-L BBiG) derzeit

  • im ersten Ausbildungsjahr 1.036,82 Euro,
  • im zweiten Ausbildungsjahr 1.090,96 Euro,
  • im dritten Ausbildungsjahr 1.140,61 Euro.

 

Eine Person tippt auf einem Laptop

Bewerbung

Für den Ausbildungsbeginn im Herbst 2021 werden keine Plätze angeboten. Die Ausbildung beginnt in der Regel jedes Jahr im September.