Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 2 »Referat 27 »Europe Direct »aktuellemeldung

Aktuelles aus dem Europe Direct Informationszentrum Karlsruhe

  • 11.11.2020
    10.11.2020 | Vertrag über BioNTech-Impfstoff fast fertig ausgehandelt

    Die EU-Kommission hat die Vertragsverhandlungen mit den Pharmaunternehmen BioNtech und Pfizer fast abgeschlossen und kann somit den EU-Mitgliedsstaaten voraussichtlich bald mehr als 300 Millionen Impfstoffdosen sichern. Nach einem zügigen Zulassungsprozess soll der Impfstoff allen EU-Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung stehen.

    Am 09. November 2020 gaben die Unternehmen BioNtech und Pfizer bekannt, dass ihr Impfstoff einen mehr als 90-prozentigen Schutz vor einer Covid-19 Erkrankung biete. Im Juni wurden BioNTech durch die Europäische Investitionsbank über 100 Millionen Euro zur Entwicklung und Herstellung eines Impfstoffes bereitgestellt.

    Bereits im Vorfeld hatte die EU-Kommission mit verschiedenen Impfstoffherstellern Vorverträge abgeschlossen, um allen EU-Bürgerinnen und Bürgern rechtzeitig den nötigen Impfstoff zur Verfügung stellen zu können.

    Nach der Zulassungsphase sollen alle 27 EU-Länder gleichzeitig Zugriff auf die ersten Lieferungen erhalten. Der Impfstoff wird nach der Bevölkerungsdichte verteilt. Deutschland soll bis zu 100 Millionen Impfdosen erhalten.

    Weitere Informationen zum EU-Vertrag mit BioNTech über den Impfstoff

Logo Europe Direct Karlsruhe, Copyright: RP Karlsruhe