Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 3 »Pressemitteilung
RP Karlsruhe, Landwirtschaft, Ländlicher Raum, Veterinär- und Lebensmittelwesen
  • Abteilung 3
    16.06.2020
    Versuchsfeldtag in Kraichtal-Münzesheim - Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder besucht Zentrales Versuchsfeld Kraichgau

    ​Trotz der Corona-Pandemie konnte der traditionelle Münzesheimer Versuchsfeldtag gestern (15. Juni 2020) stattfinden. Die Feldführungen fanden mit Abstand und in kleinen Gruppen statt. Auf das Rahmenprogramm und Verpflegung musste dieses Jahr leider verzichtet werden. Auch Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder wurde in der ersten Gruppenführung über das Feldversuchswesen informiert. Der Bürgermeister der Stadt Kraichtal, Ulrich Hintermayer, freute sich, dass der Versuchsfeldtag trotz ungewöhnlicher Rahmenbedingungen stattfinden konnte und er die Regierungspräsidentin in der größten Flächenkommune des Landkreises Karlsruhe begrüßen konnte.

    Am Standort Münzesheim stehen Getreide und Mais im Mittelpunkt. Es werden aber nicht nur Sortenversuche, sondern insbesondere auch Düngungs- und Pflanzenschutzversuche präsentiert. Die neue Düngeverordnung bedarf in ihrer Umsetzung geeigneter Strategien und diese werden auf dem Versuchsfeld, das vom Landkreis Karlsruhe und dem Landwirtschaftlichen Technologiezentrum Augustenberg betreut wird, erprobt und bewertet, um letztlich in die Praxis eingeführt zu werden. „Es muss ein wichtiges gesellschaftliches Anliegen sein, die Landwirte in diesen Themen zu unterstützen“, so die Regierungspräsidentin.

    Bewährte Beispiele von Technologien, die inzwischen in die landwirtschaftliche Praxis eingeführt sind, sind Fragen der Depotdüngung und Ammoniumernährung, insbesondere auch bei Trockenheit und die Vermeidung von Ammoniakverlusten und Nitrataustragungen. Auch im Pflanzenschutz sind zahlreiche neue Verfahren bereits in der Praxis angekommen. So wurde die Regierungspräsidentin noch Zeugin einer Demonstration bei der Ausbringung von Trichogramma-Schlupfwespen mittels Drohne, einem praxisreifen Verfahren zur biologischen Bekämpfung des Maiszünslers.

    Hintergrundinformationen
    Das Zentrale Versuchsfeld Kraichgau in Kraichtal-Münzesheim ist eines von insgesamt 11 zentralen Versuchsfeldern in Baden-Württemberg und deckt die Region Kraichgau ab. Der Versuchsfeldtag dient dazu, neue Erkenntnisse im Feldversuch und aktuelle rechtlichen Regelungen aus dem Pflanzenbau in die Praxis zu bringen und eine Plattform für die Diskussion der Landwirte mit den vor- und nachgelagerten Bereichen (Züchter, Landhandel, Mälzer, Müller, etc.) zu bieten. 

    200616_bild1.jpg
    Bild 1: v.l.n.r.: Werner Kunz (Geschäftsführer Kreisbauernverband), Dr. Ulrich Kraft (Abteilungspräsident der Abteilung 3 im RPK), Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder, Ulrich Hintermayer (Bürgermeister Stadt Kraichtal), Arno Zürcher (Landwirtschaftsamt im Landratsamt Karlsruhe) (Bildautor: RPK)

    200616_bild2.jpg
    Bild 2: Der Multikopter vor dem Start zur Ausbringung von Trichogramma-Schlupfwespen (v.l.n.r.: Bürgermeister Ulrich Hintermayer, Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder, Dr. Andreas Maier) (Bildautor: RPK) 

    200616_bild3.jpg
    Bild 3: Dr. Andreas Maier (RP Karlsruhe, links) erklärt Regierungspräsidentin Sylvia M. Felder und Abteilungspräsident Dr. Ulrich Kraft die Funktionsweise des Cultan-Gerätes, das Ammoniumstickstoff in den Boden injiziert (Bildautor: RPK).

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de

Pressesprecherin

Das Bild zeigt Irene Feilhauer, Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: www.studio-visuell
Irene Feilhauer
0721 926-4051

Stellvertretung

Das Bild zeigt Clara Reuß, stellvertretende Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: Clara Reuß
Clara Reuß
0721 926-6266​​​​​​​