Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 4 »Referat 44 »A 5, P+M Kronau
Referat 44 (Straßenplanung)  des Regierungspräsidium Karlsruhe
L 555 von Anschlussstelle Richtung Osten (Kronau) - Copyright RP Karlsruhe

A 5, Neubau P+M-Anlage innerhalb der AS Kronau

Zahlen und Fakten

Vorhabenträger: Bund
Kosten: 6 Mio. €
Möglicher Baubeginn: 2020
Anzahl Pkw-Stellplätze: 130
Anzahl Lkw-Stellplätze: 35

Aktueller Stand des Verfahrens

  • Straßenplanerischer Teil des Vorentwurfs abgeschlossen
  • Erstellung der landschaftspflegerischen Begleitplanung bis Ende 2017

Das Projekt

Ausgangslage

Die Anschlussstelle Kronau befindet sich auf dem Streckenabschnitt Frankfurt – Basel. Die Bundesautobahn ist auf diesem Streckenabschnitt bereits sechsspurig ausgebaut. Die AS Kronau verknüpft die Rampen der BAB A 5 mittels zweier Kreisverkehrsanlagen mit der Landesstraße L 555.

In der Nähe der AS Kronau befinden sich keine ausgewiesenen Parkmöglichkeiten für „Parken und Mitnehmen“, so dass die Teilnehmer von Fahrgemeinschaften ihre Fahrzeuge seitlich auf den Banketten abstellen. Das „wilde Parken“ beschädigt die Bankette und stellt einen Störfaktor für den Verkehrsfluss auf der Landesstraße dar. Insbesondere ist eine Gefährdung der Verkehrsteilnehmer infolge der Wendemanöver und der Ein- und Aussteigvorgänge festzustellen.

Im Weiteren sind die bestehenden Parkmöglichkeiten für Lkw auf den bestehenden bewirtschafteten und unbewirtschafteten Rastanlagen in der Region häufig überlastet, so dass sich viele Lkw-Fahrer gezwungen sehen, ihre Fahrzeuge auf den Ausfädel- und Beschleunigungsspuren der Autobahn abzustellen. Auch die angrenzenden Wohn- und Gewerbegebiete werden durch abgestellte Lkw beeinträchtigt.

Ziele der Maßnahme

Bereitstellung von Parkmöglichkeiten für Mitglieder von Fahrgemeinschaften in direkter Nähe zur Anschlussstelle  und Schaffung von zusätzlichen Abstellmöglichkeiten für Lkw-Fahrer an der A 5 zwischen Karlsruhe und Heidelberg

Dadurch erhöht sich die Verkehrssicherheit im dortigen Bereich.

Geplante Maßnahmen

  • Bau einer P+M-Anlage (auf der Ostseite) innerhalb des dort liegenden „Innenohrs“ der bestehenden Anschlussstelle
  • Erschließung durch den bestehenden Kreisverkehr, welcher die Landesstraße L 555 über die Rampe mit der Autobahn A 5 verknüpft
  • Schaffung von Parkmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe zur Autobahn für die Fahrgemeinschaften und zusätzlich für Lastkraftwagen
  • Platzbedarf der Anlage (rund 4 ha) bedingt eine Verlegung der Autobahnrampe
  • Zunächst nur Realisierung der östlich gelegenen P+M-Anlage
  • Bei Bedarf: eigenes Planfeststellungsverfahren für das westlich gelegene Innenohr und Bau einer zweiten Anlage

Informieren Sie sich!

Öffentlichkeitsbeteiligung

Alle Maßnahmen zur Öffentlichkeitsbeteiligung und Kommunikationsmaßnahmen werden in den Planungsprozess des Projektes integriert. Hier können Sie sich über die aktuellen Beteiligungsmaßnahmen informieren und die aktuellen Planungsunterlagen einsehen.

 

 ÖFFENTLICHKEITSBETEILIGUNG

 
  
  
  
a5_kronau_praesentation_170627.pdfPräsentation Gemeinderatssitzung in Kronau am 27.06.20172235 KB

Planung

Bisheriger Planungsverlauf

Der Planung geht eine Bedarfsanalyse des Bundesministeriums für Verkehr und Infrastruktur (BMVI) voraus, in der die unzureichende Lkw-Stellplatzkapazität an der BAB A 5 untersucht wurde.

Für die Bedarfserhebung der Pkw-Stellplätze wurde im Februar 2017 eine Zählung der an der Landesstraße L 555 parkenden Fahrzeuge durchgeführt. Es wurde festgestellt, dass an einem normalen Werktag rund 80 Pkws und 3 Lkws abgestellt sind.

 

 PLANUNGSUNTERLAGEN

 
  
  
  
01_a5_kronau_uebersichtskarte.pdfÜbersichtskarte M 1 : 100.0001250 KB
02_a5_kronau_lpl.pdfLageplan M 1 : 1.0001812 KB
03_a5_kronau_luftbild.pdfLageplan Luftbild M 1 : 5006371 KB
04_a5_kronau_lpl_p+m.pdfLageplan P+M-Anlage OST M 1 : 1.5003703 KB
Beteiligungsportal des Regierungspräsidiums Karlsruhe

Kontakt

Fachinformationen
Maike Wrede
Telefon0721 926-3453
EMail maike.wrede@rpk.bwl.de

Öffentlichkeitsbeteiligung
EMail oeffentlichkeitsbeteiligung@rpk.bwl.de​​​

Termine

Fotolia_65859416_XS_Fragen.jpg

Sie wollen wissen wie ein Planfeststellungsverfahren verläuft? Hier finden Sie Informationen dazu.