Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 4 »Referat 47.2 »L 67 zwischen Kuppenheim und B 462
Referat 47.2 (Straßenbau Mitte) des Regierungspräsidium Karlsruhe
Das Bild zeigt einen Ausschnitt aus der Übersichtskarte zur L 67, Ausbau zwischen Kuppenheim und der B 462

L 67, Ausbau zwischen Kuppenheim und der B 462

​​​​​​​​​

Zahlen und Fakten

Vorhabenträger: Land Baden-Württemberg
Kosten: 2,85 Mio € (2. BA)
Baubeginn: 13.05.2019

Aktueller Stand

Erstellung der Ausführungsplanung​

1. Bauabschnitt: abgeschlossen

2. Bauabschnitt: 

  • Durchführung Grunderwerb
  • Letzte Überarbeitung der Planunterlagen
  • Erstellung der Ausschreibungsunterlagen und Veröffentlichung der Baumaßnahme

Das Projekt

Ausgangslage

Die Landesstraße 67 zwischen Kuppenheim und B 462 stellt den Hauptzufahrtsweg vom Presswerk der Firma Daimler-Benz im Industriegebiet „Hardrain“ zum Werk in Rastatt dar. Die Straße ist hinsichtlich der Fahrbahnbreite (ca. 6,0 m) und des bituminösen Straßenaufbaus (ca. 0,10 – 0,23 m) nicht mehr ausreichend dimensioniert. Infolge der Umstrukturierung der Hauptschule und Einrichtung einer gemeinsamen Werkrealschule wird ein erhöhtes Radverkehrsaufkommen zwischen Kuppenheim und Muggensturm erwartet.

Da die Stadt Kuppenheim den Ausbau der L 67 zwischen der Einmündung L 67 / „Fritz-Minhardt-Straße“ und dem Anschluss der K 3715 an die L 67 mittels Kreisverkehr aufgrund der geplanten Erweiterung des Presswerkes als vordringlich ansah, wurde die Maßnahme in 2 Bauabschnitte untergliedert.
Der 1. Bauabschnitt (BA I) wurde in das Bebauungsplanverfahren „1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Hardrain“ (07.08.2014) integriert und im Jahr 2015 realisiert.

Bei der Verkehrserhebung am 12.02.2008 wurden auf der L 67 südlich der Einmündung der K 3715 am 04./05.07.2007 ca. 11.000 Kfz/24h (Schwerverkehr ca. 958; ~ 9%) gezählt. Im Bebauungsplanverfahren für die „1. Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Hardrain“ wurde für das Jahr 2040 eine Verkehrsbelastung von bis zu 9300 Kfz/24h auf der L 67 bei einer Schwerverkehrsbelastung von bis zu 1390 Fz/24h prognostiziert. Die K 3715 wird von ca. 2200 Kfz/24h und die K 3714 von ca. 1900 Kfz/24 h befahren werden. Die K 3714 wird wie bisher für Schwerverkehr gesperrt. Dies gilt ebenso für die K 3715 ab dem Knotenpunkt K 3715 / Erschließungsstraße, die nördlich des Industriegebiets „Hardrain“ neu gebaut wurde. ​

Ziele der Maßnahme​

Die Landesstraße 67 soll den „Richtlinien für die Anlage von Landstraßen“ (RAL 2012) entsprechend mit der Entwurfsklasse (EKL) 3 trassennah mit einer Fahrbahnbreite von 8,0 m ausgebaut werden. Der Radverkehr wird westlich der L 67 auf einem fahrbahnbegleitenden Radweg geführt. Der plangleiche Knotenpunkt L 67 / K 3714 wird als Einmündung mit einem Linksabbiegestreifen sowie einem Fahrbahnteiler in der untergeordneten Zufahrt ausgebildet. Die Verbindungsrampe West des teilplanfreien Knotenpunktes B 462 / L 67 wird um ca. 12,5 m verlegt und entsprechend dem Bestand als Einmündung mit Linksabbiegestreifen sowie einem Fahrbahnteiler ausgestattet. Die vorhandene Dreiecksinsel entfällt. ​

Geplante Maßnahmen 2. BA (Detaillierte Darstellung unter "Planungsunterlagen")

  • Ausbau der L 67 mit einer Fahrbahnbreite von 8,0 m (RQ 11) und einem Radweg (Breite 2,50 m)
  • Plangleicher Anschluss der K 3714 an die L 67 mittels Einmündung mit Linksabbiegestreifen und Trenninsel in der untergeordneten Zufahrt
  • Umbau des Knotenpunktes B 462 / L 67 und Verlegen der südwestlichen Rampenfahrbahn um ca. 12,5 m nach Süden

Informieren Sie sich!

Öffentlichkeitsbeteiligung

Alle Maßnahmen zur Öffentlichkeitsbeteiligung und alle Kommunikationsmaßnahmen werden in den Planungsprozess des Projektes integriert. Hier können Sie sich über den aktuellen Planungsstand und über Möglichkeiten der Beteiligung informieren.

Planfeststellungsverfahren

Das Planfeststellungsverfahren zum Projekt (BA II) ist abgeschlossen. Die entsprechenden Unterlagen mit dem Planfeststellungsbeschluss vom 17.11.2016 finden Sie hier.

Beteiligungsportal des Regierungspräsidiums Karlsruhe

Kontakt

Fachinformationen
Martin Jäger, Projektleiter
Telefon  07223 28178-60
EMail martin.jaeger@rpk.bwl.de

Öffentlichkeitsbeteiligung
EMail oeffentlichkeitsbeteiligung@rpk.bwl.de​​​

Termine

Ab 13.05.2019
Vollsperrung der L 67 zwischen dem Kreisverkehrsplatz nördlich von Kuppenheim und der B 462

Zur Pressemitteilung

Fotolia_65859416_XS_Fragen.jpg 

Sie wollen wissen wie ein Planfeststellungsverfahren verläuft? Hier finden Sie Informationen dazu.