Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 4 »Referat 47.3 »A8, Fahrbahndeckenerneuerung Bergwald
Referat 47.3 (Straßenbau Süd) des Regierungspräsidium Karlsruhe
Das Foto zeigt ein Nachbild der Baustelle, Copyright: RP Karlsruhe

A 8, Fahrbahndeckenerneuerung Bergwald in Fahrtrichtung Karlsruhe​​​​​​​​​​​​​​

​​​​​​​​​

Zahlen und Fakten

Vorhabenträger: Bundesrepublik Deutschland
Länge: 3 Kilometer
Kosten: 15 Mio. Euro
Baubeginn: 02. Mai 2019
Bauende: Anfang November 2019

Aktueller Stand

Bauausführung

​​​​Das​ Projekt

Die Baumaßnahme umfasst die grundhafte Fahrbahndeckenerneuerung der nördlichen Richtungsfahrbahn (Fahrtrichtung Karlsruhe) der Bundesautobahn (BAB) A 8 Stuttgart – Karlsruhe im Streckenabschnitt zwischen der AS Karlsbad und dem Autobahndreieck Karlsruhe. Ebenfalls saniert wird die zweistreifige Verbindungsrampe in Fahrtrichtung Frankfurt sowie die sich in dem Abschnitt befindlichen Bauwerke, einschl. der Lärmschutzwände. Die Gesamtlänge des zu erneuernden Streckenabschnittes beträgt ca. 3,0 km. Er beginnt östlich des Unterführungsbauwerkes der K 9652 (Betr.-Km 264+127) und endet etwa an der Verbindungsrampe in Richtung Frankfurt (Betr.-km 267+078) Im Rahmen der Sanierung wird die alte Betonfahrbahn aufgebrochen und verwertet. Der Untergrund wird neu profiliert und es erfolgt anschließend je nach Streckenabschnitt ein neuer Aufbau mittels einer Betondecke oder teilweise auch in Asphalt.

Während der Bauzeit erfolgt eine Reduzierung von drei auf zwei Richtungsfahrstreifen in Fahrtrichtung Karlsruhe. Die Führung des Verkehrs erfolgt in sog. 5+0-Verkehrsführung, d.h. der gesamte Verkehr wird auf die Richtungsfahrbahn Stuttgart gelegt. Die verbleibende Richtungsfahrbahn Karlsruhe verbleibt dann ohne Verkehr, damit dort die Bauarbeiten ungestört durchgeführt werden können. Durch diese Verkehrsführung ist auf Grund der Fahrstreifenverringerung und -verengung mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Der Parkplatz Birkenwäldle wird während der gesamten Maßnahme nicht anfahrbar sein. Dieser wird als Baustelleneinrichtungsfläche benötigt.

Die Erneuerung der Gegenrichtung in Fahrtrichtung Stuttgart (FDE Bergwald II) ist von Mai-November 2020 geplant.

Ziele der Maßnahme

Ziel der Maßnahme ist es, die BAB A8 und die sich darauf befindlichen Bauwerke grundhaft zu sanieren und damit die Autobahn in einen leistungsfähigen Zustand zu versetzen, um die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs zu gewährleisten. Hierzu wird die Gradiente und die Querneigung der Fahrbahn geringfügig angepasst, um entwässerungsschwache Zonen zu beseitigen. Weiterhin soll durch die Erneuerung von Lärmschutzwänden der Lärmschutz auch für die Zukunft gesichert werden.​​

Geplante Maßnahmen

Die Fahrbahn der BAB A8 wird auf der gesamten Länge von 3 km und auf der Rampe zur A5 in Richtung Frankfurt in Betonbauweise erneuert. Im Zuge des Fahrbahnloses werden auch die Bauwerke im Bereich der betroffenen Richtungsfahrbahn Karlsruhe saniert. Hierbei werden u.a. die Brückenabdichtung und die Brückenkappen erneuert.
Ebenfalls erfolgt eine Erneuerung der Lärmschutzwände. ​​

​​

Informieren Sie sich!

Öffentlichkeitsbeteiligung

Alle Maßnahmen zur Öffentlichkeitsbeteiligung und alle Kommunikationsmaßnahmen werden in den Planungsprozess des Projektes integriert. Hier können Sie sich über den aktuellen Planungsstand und ggf.  über Möglichkeiten der Beteiligung informieren.​

Planu​ng

  
  
  
A8_Bergwaldsiedlung_Uebersichtslageplan.pdfÜbersichtslageplan2345 KB
Beteiligungsportal des Regierungspräsidiums Karlsruhe

Kontakt​

Fachinformationen
Clemens Leonhard Nentwig, Projektleitung
Telefon  0721 926-4291
EMail clemensleonhard.nentwig@rpk.bwl.de

Öffentlichke​itsbeteiligung
EMail oeffentlichkeitsbeteiligung@rpk.bwl.de​​

Termine

Bis voraussichtlich Mitte September 2019
Sperrung des Geh- und Radweges unter der Wettersbacherbrücke

Zur Pressemitteilung vom 07.08.2019

Fotolia_65859416_XS_Fragen.jpg

Sie wollen wissen wie ein Planfeststellungsverfahren verläuft? Hier finden Sie Informationen dazu.

​​