Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 4 »Pressemitteilung
RP Karlsruhe, Straßenwesen und Verkehr
  • Abteilung 4
    22.05.2019
    B 38: Dreistreifiger Ausbau bei Weinheim - Austausch der Fahrbahnübergangskonstruktionen an den Brückenbauwerken -Nächtliche Sperrungen und Beeinträchtigungen durch Ampelregelungen

    ​Im Zusammenhang mit dem dreistreifigen Ausbau der B 38 bei Weinheim führt das Regierungspräsidium Karlsruhe zwischen dem Verkehrsknoten B 38 / Westtangente / Viernheimer Straße und dem Saukopftunnel an den beiden Brückenbauwerken über die Neue und Alte Weschnitz Verbreiterungsarbeiten durch.

    Für den Ausbau wird auf den Bauwerken der gesamte Fahrbahnaufbau erneuert, die Fahrbahn durch einen Rückschnitt der seitlichen Brückenkappe verbreitert und die Straßenentwässerung angepasst. Im Zuge dieser Maßnahme werden zeitgleich notwendige Sanierungsarbeiten an den Brückenüberbauten durchgeführt.

    Zunächst wurde zur Minimierung der Ampelschaltungen und zur Reduzierung des Staurisikos eine provisorische Verbreiterung an den Brückenbauwerken vorgenommen. Diese Arbeiten an den Provisorien konnten bereits im letzten Jahr abgeschlossen werden. Seit Jahresbeginn laufen die Arbeiten der ersten Hauptbauphase in Fahrtrichtung Autohaus-Kreuzung.

    Die Abbrucharbeiten des Fahrbahnbelages und der Kappen sind in der aktuellen Bauphase bereits abgeschlossen. Nach Abschluss der Betonsanierungsarbeiten ist jetzt vorgesehen, die Fahrbahnübergangskonstruktionen jeweils halbseitig auszutauschen. Diese Bauteile dienen dazu, die Bewegungen und Verformungen der Brücke aufgrund von Temperaturänderungen auszugleichen.

    Damit der Verkehr tagsüber in beiden Fahrtrichtungen aufrechterhalten werden kann, müssen hierzu zwei Behelfsüberfahrten während einer nächtlichen Vollsperrung der B 38 errichtet werden.

    Anschließend werden die Übergangskonstruktionen nachts ausgetauscht und die Verkehrsregelung im Baustellenbereich erfolgt in dieser Zeit mit einer Baustellenampel. Nach der halbseitigen Fertigstellung der Übergänge werden die Behelfsüberfahrten in einer weiteren nächtlichen Vollsperrung wieder zurückgebaut. Während der Vollsperrungen ist eine örtliche Umleitung ausgeschildert.

    Die bauliche Umsetzung für den Austausch der ersten Hälfte der Fahrbahnübergangskonstruktion ist in den folgenden Nächten geplant:

    • Dienstag, 28.05.2019, ab 21:00 Uhr, bis Mittwoch, 29.05.2019, 05:00 Uhr Vollsperrung der B 38 zwischen der Autohaus-Kreuzung und der K 4229.

    • Montag, 03.06.2019 bis Freitag, 07.06.2019, jeweils ab 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr, ampelgeregelte Verkehrsführung im Bereich der Baustelle.

    • Dienstag, 11.06.2019 bis Samstag, 15.06.2019, jeweils ab 21:00 Uhr bis 05:00 Uhr, ampelgeregelte Verkehrsführung im Bereich der Baustelle.

    • Montag, 17.06.2019, ab 21:00 Uhr, bis Dienstag, 18.06.2019, 05:00 Uhr, Vollsperrung der B 38 zwischen der Autohaus-Kreuzung und der K 4229.

    Auf Grund von Aushärtezeiten des Betons kann es für die Vollsperrung zum Abbau der Behelfsüberfahrten noch zu Verschiebungen kommen.

    In der nächsten Hauptbauphase (Gegenfahrtrichtung) wird dann die zweite Hälfte der Fahrbahnübergangskonstruktion ausgetauscht. Nach derzeitiger Planung erfolgt dieser Austausch im Spätjahr 2019.

    Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

    Weitere Informationen zum Verkehrsgeschehen finden sich im Internet unter

    www.baustellen-bw.de, unter http://www.svz-bw.de/

    oder als HandyApp „VerkehrsInfo BW“ unter

    http://www.svz-bw.de/app.html.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de

Pressesprecherin

Das Bild zeigt Irene Feilhauer, Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: www.studio-visuell

Irene Feilhauer
0721 926-4051

Stellvertretung

Das Bild zeigt Rosa Flaig, stellvertretende Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: Rosa Flaig, RP Karlsruhe

Rosa Flaig
0721 926-6266 ​​​​​​​