Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Abteilung 7 »Aktuelle Meldung
RP Karlsruhe, Schule und Bildung
  • Abteilung 7
    16.06.2020
    16.06.2020 | Attestpflicht für Lehrkräfte ab dem 29. Juni 2020

    Das Kultusministerium ändert die bisherigen Regelung für Lehrkräfte aus Risikogruppen: Für Lehrkräfte bedeutet dies, dass eine Befreiung von der Präsenzpflicht vom 29. Juni 2020 an nur noch auf der Grundlage eines ärztlichen Attests möglich ist. Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann: „Wir passen unsere Regelung an die nun geltende Einschätzung des Robert-Koch-Instituts an.“

    Gehören Lehrerinnen und Lehrer zu Risikogruppen für einen schwereren Krankheitsverlauf bei einer Infektion mit dem Corona-Virus, können sie sich aktuell über ein Formblatt von der Präsenzpflicht befreien lassen und von zu Hause aus arbeiten. Diese Vorgehensweise des Kultusministeriums beruhte auf der bisherigen Einschätzung des Robert-Koch-Instituts (RKI) zur Einstufung in Risikogruppen. Das RKI hat seine Einschätzung allerdings mittlerweile an neue Erkenntnisse angepasst und hält statt einer generellen Einstufung in Risikogruppen eine personenbezogene Risikobewertung für sinnvoller. „Wir haben die medizinischen Einschätzungen und Ratschläge der Landesgesundheitsbehörden und des RKI bisher immer befolgt und tun das auch in diesem Fall. Wir passen deswegen unsere bisherige Regelung an die neue Einschätzung des RKI zu Risikogruppen an“, sagt Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann.

    Mehr in der Pressemitteilung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport vom 15.06.2020.