Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Aktuelle Meldung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 2
    21.04.2020
    21.04.2020 | BIBLIOTHEKEN: „Vor Ort für Alle” – Bund startet Soforthilfeprogramm für Bibliotheken in Kommunen bis 20.000 Einwohner (Antragstellung ab 15.05.2020)

    „Mit 1,5 Millionen Euro unterstützt Kulturstaatsministerin Monika Grütters ab sofort ein Soforthilfeprogramm für Bibliotheken in ländlichen Räumen. Gefördert werden unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der digitalen Ausstattung und zur Umsetzung zeitgemäßer Bibliothekskonzepte. Für eine Maßnahme können bis zu 25.000 Euro beantragt werden.

    Monika Grütters erklärt: „Gerade jetzt, in Zeiten der Corona-Krise, merken wir, wie wichtig Bibliotheken sind, denn sie bieten Zugang zu unserem kulturellen Erbe und zu verlässlichen Informationen. Zugleich sind Bibliotheken auch Begegnungsorte, sie fördern damit den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Aus diesem Grund starten wir ein Soforthilfeprogramm für ländliche Räume, wo Bibliotheken ein existentiell wichtiger Teil der kulturellen Infrastruktur sind. Unser Ziel ist es, Bibliotheken zukunftsfähig zu machen: als Orte der Kultur, des Wissens und der Begegnung.“

    Das Soforthilfeprogramm ist Teil des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“, das sich an Bibliotheken in Gemeinden mit bis zu 20.000 Einwohnern richtet. Die Mittel stammen aus dem „Bundesprogramm Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Umgesetzt wird das Projekt „Vor Ort für Alle. Soforthilfeprogramm für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“ vom Deutschen Bibliotheksverband e.V.“ (Quelle: Pressemitteilung der Bundesregierung vom 20.04.2020)

    Informationen zu Programmablauf und konkreten Fördermöglichkeiten finden Sie auf der unten angegebenen Projektseite des Deutschen Bibliotheksverbands. Wenden Sie sich vor Antragstellung bitte zunächst per E-Mail an die Ansprechpartner und lassen sich bei einem Telefontermin über das Antragsverfahren beraten.

    Eckdaten:

    • Antragstellung online möglich ab 15.05.2020
    • Anträge werden ab dem 15.05.2020 laufend entgegengenommen und in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet und geprüft. Das Auswahlverfahren endet, wenn alle Mittel vergeben wurden, spätestens jedoch zum 15. November 2020.
    • Der Durchführungszeitraum der Maßnahmen endet am 31. Dezember 2020.

    Das Beratungsteam der Fachstelle für das öffentliche Bibliothekswesen begrüßt den inhaltlich sehr offenen Ansatz des neuen Förderprogramms und ruft Bibliotheken und Kommunen, die unter die EW-Grenze fallen, explizit dazu auf, die interessanten Förderchancen für die eigene Einrichtung zu nutzen. Die Bibliotheksberater*innen des Regierungspräsidiums stehen bei Bedarf gerne für ein gemeinsames Brainstorming zu möglichen Projektideen zur Verfügung.

    Weitere Informationen: