Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 1
    05.12.2017
    Unikate als Geschenk - 25. Karlsruher Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst und Kunsthandwerk im Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz

    ​Immer wieder erfrischend, überraschend und innovativ – das ist die Karlsruher Weihnachtsmesse für Angewandte Kunst und Kunsthandwerk, die dieses Jahr bereits zum 25. Mal stattfindet. Wer noch Platz für individuelle Präsente und Aufmerksamkeiten unter dem Weihnachtsbaum frei hat, der ist bei dieser Jubiläumsausstellung genau richtig. Denn hier gibt es Geschenkideen – sei es für Andere oder für einen selbst –, die es in dieser Vielfalt und Zusammensetzung sonst nirgendwo gibt.

    Die 25. Weihnachtsmesse lockt mit Originalen: Jedes Stück ein Unikat, individuell entworfen und mit größter handwerklicher Qualität gefertigt. Ob besonderer Schmuck, ausgewählte Keramik, Lederwaren und Textilien bis hin zu Objekten aus Holz, Glas oder Papier – auf der Weihnachtsmesse präsentieren 33 Kunsthandwerkerinnen und Kunsthandwerker ihre neuesten Kreationen. Darunter gibt es bereits bekannte und bewährte Aussteller und auch etliche neue, die zum ersten Mal dabei sind.

    Regierungsvizepräsidentin Gabriela Mühlstädt-Grimm wird die Weihnachtsmesse am Mittwoch, 13. Dezember 2017, um 17.00 Uhr im Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz offiziell eröffnen. Für den mit veranstaltenden Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg e.V. (BdK) spricht Heide Nonnenmacher, Landesvorsitzende des BdK. Dr. Maaike van Rijn wird anschließend in die Ausstellung einführen. Sie ist Expertin für Kunsthandwerk und Design aus dem 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart und arbeitet für das Landesmuseum Württemberg als Kuratorin im Modemuseum im Schloss Ludwigsburg. Für den „richtigen Ton“ sorgen neben den Rednerinnen Cellistin Isabel Eichenlaub und Michael Schwahn an der Klarinette.

    Geöffnet hat die Weihnachtsmesse von Donnerstag, 14. Dezember 2017 bis Sonntag, 17. Dezember 2017 täglich von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Regierungspräsidium am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Straße 17. Beim ersten Besuch wird ein Eintritt von zwei Euro erhoben. Alle weiteren Besuche sind nach Vorlage der Eintrittskarte frei.

    Die Karlsruher Weihnachtsmesse gewinnt ständig an Attraktivität. Im Vorjahr lockte sie über 4.000 Besucher in das Regierungspräsidium am Rondellplatz. Ihren festen Platz im vorweihnachtlichen Karlsruhe hat sie längst erobert und gilt als Institution. Veranstaltet wird die Weihnachtsmesse vom BdK, Bund der Kunsthandwerker Baden-Württemberg, und dem Regierungspräsidium Karlsruhe. Die Besucher der Weihnachtsmesse erwartet ein Ort zum Schauen und Staunen, um das individuelle Weihnachtsgeschenk aufzuspüren, sich selbst eine Freude zu machen und um sich eine Auszeit zu gönnen.

    Aus Anlass des Jubiläums gibt es eine Sonderpräsentation im Foyer: Eine Fotoausstellung gibt Einblicke in die Arbeitsprozesse der Handwerkskunst. Die bekannte japanische Fotokünstlerin Makkiko beobachtete mit ihrer Kamera auf sensible Art Künstlerinnen und Künstler in ihren Werkstätten, dokumentierte den kreativen und handwerklichen Prozess des Entstehens und setzte dabei deren Gefühle in ihre Bildsprache um.

    Hinweis für die Redaktionen:
    Am Eröffnungstag, Mittwoch, 13. Dezember 2017 findet um 13 Uhr ein Presserundgang statt. Eine Einladung zum Presserundgang erhalten Sie in den nächsten Tag von der Pressereferentin des BdK, Judith Brauner, Kronenstraße 17, 79100 Freiburg, Tel:0761/2088750, judith@brauner-marketing.com.

    Ansprechpartnerinnen für Rückfragen:
    Susanne Goldbach, Maxburgweg 11, 76187 Karlsruhe, Tel.: 0721/757718, susannegoldbach@web.de oder Gabriele Heinz, Wendtstr. 3, 76185 Karlsruhe, Tel.: 0721/845700, g-heinz-schmuck@web.de

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​