Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    04.05.2015
    Vollsperrung der B 3 zwischen Karlsruhe-Grötzingen und Weingarten vom 13. Mai bis 18. Mai 2015

    ​Am 27. April 2015 erfolgte der Spatenstich für die neuen Amphibientunnel an der B 3 zwischen Weingarten und Karlsruhe-Grötzingen. Für den Einbau der ersten fünf rechteckigen Durchlässe in offener Bauweise ist es erforderlich, dass die Bundesstraße in der Zeit von Mittwoch, 13. Mai 2015, 20 Uhr, bis Montag, 18. Mai 2015, 5 Uhr, voll gesperrt wird. Gleichzeitig wird bei der Vollsperrung die Fahrbahn der B 3 an der Beunstraße bei Grötzingen erneuert.

    Dazu wird eine überörtliche Umleitung über die B 10 und Elfmorgenbruchstraße nach Karlsruhe, weiter über den Ostring, Hagsfeld, die L 560 nach Stutensee/Blankenloch und weiter über die L 558 ausgeschildert. Auch in Bruchsal und Untergrombach werden die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer auf dem Weg in Richtung Karlsruhe auf die Baustelle und Sperrung der B 3 ab Weingarten hingewiesen und entsprechend über die L 560 nach Karlsruhe umgeleitet. Die Zu- und Abfahrt nach Grötzingen-Nord erfolgt dann über die Rampen an der Grezzostraße über die Fröbel- und Durchlacher Straße in die Bruchwaldstaße.

    Im weiteren Verlauf werden dann weitere fünf Durchlässe unter der Straße hindurch gepresst, ohne dass der laufende Verkehr beeinträchtigt wird. Hierzu finden Horizontalbohrungen statt und die Portale und Ausgänge der neuen Tunnel und Doppelröhren werden an die bestehenden Leitelemente angepasst. Diese Arbeiten können weitgehend von Flächen neben der Fahrbahn ausgeführt werden und sind teilweise von der B 3 aus nicht zu sehen. Zur Sicherung der Arbeit ist jedoch für die gesamte Zeit in diesem Bereich eine Baustellenbeschilderung mit Geschwindigkeitsreduzierung ausgewiesen. Zusätzliche Arbeiten mit kleinen Ergänzungen und Verbesserungen stehen auch noch an den vorhandenen Tunneln an. Dazu werden mehrfach Tagesbaustellen mit Regelung durch Ampeln außerhalb des Berufsverkehrs ausgeführt, um die Beeinträchtigungen des Verkehrs so gering wie möglich zu halten.

    Soweit es keine witterungsbedingten Verzögerungen, insbesondere bei den Asphaltarbeiten während der Vollsperrung kommt, sind die Arbeiten am Freitag, 26. Juni 2015 abgeschlossen.

    Im Bereich der neu zu bauenden Durchlässe wird durchgehend auf eine Länge von rund 750 Metern die Fahrbahndecke erneuert. Die Fahrbahndeckenerneuerung erfolgt dabei während der Vollsperrung von rund viereinhalb Tagen über das „lange Wochenende“ an Christi Himmelfahrt (13. Mai 2015 abends bis spätestens 18. Mai 2015 morgens).

    Während desselben Zeitraumes wird die Fahrbahndecke der B 3 auf Höhe von Grötzingen auf eine Länge von 600 m ebenfalls erneuert. Somit kann die Vollsperrung optimal für die baulichen Tätigkeiten genutzt und die verkehrlichen Beeinträchtigungen für den Berufsverkehr minimiert werden. Die Kosten der Deckerneuerungen belaufen sich auf rund 300.00 Euro. Die Kosten von rund 500.000 Euro für die Amphibienleiteinrichtungen werden vom Bund als Baulastträger der Bundesfernstraße B 3 und ein Teil von den Verkehrsbetrieben Karlsruhe getragen.

    Insgesamt werden somit rund 800.000 Euro investiert.

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer und Anwohner für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​