Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    27.03.2018
    Sanierung und Ertüchtigung der Rheinbrücke Speyer im Zuge der B 39 - Maßnahme wurde im Projektbegleitkreis erörtert. Bürgerinformationsveranstaltungen folgen im Frühsommer

    ​Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung hat das für die Ertüchtigung und Sanierung der Rheinbrücke Speyer (Salierbrücke) zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe einen Projektbegleitkreis eingerichtet. Die konstituierende Sitzung fand gestern (26. März 2018) in Speyer statt.

    Die Maßnahme und insbesondere deren Auswirkungen finden in der Öffentlichkeit großes Interesse, da es sich bei der Salierbrücke um eine wichtige und stark frequentierte Rheinquerung handelt.

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe sieht in den Jahren 2019 und 2020 eine Sanierung und Ertüchtigung der Rheinbrücke Speyer im Zuge der B 39 vor. Untersuchungen im Rahmen des Programms „Statische Nachrechnung von Straßenbrücken im Bestand“ im Auftrag des Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur haben ergeben, dass die Salierbrücke nicht nur saniert, sondern auch in ihrer Tragfähigkeit ertüchtigt werden muss. Der Eingriff in den Verkehr wird voraussichtlich rund zwei Jahre betragen und ist ab Januar 2019 vorgesehen.

    Bei der ersten Sitzung des Projektbegleitkreises waren neben Mitarbeitern des Regierungspräsidiums, Vertreterinnen und Vertretern der Gebietskörperschaften, der Politik, der Industrie, Träger öffentlicher Belange und weitere Multiplikatoren anwesend. Ziel war es, über den aktuellen Planungsstand, die erforderlichen Maßnahmen und deren Varianten sowie die nächsten Schritte im Projekt zu informieren und mögliche Fragestellungen zu klären.
    Im Vordergrund standen insbesondere die Themen Verkehrsführung während der Bauzeit, mögliche Ersatzkonzepte für den ÖPNV und die rettungsdienstliche Versorgung zwischen der rechten und linken Rheinseite.

    Das Regierungspräsidium wird nun alle relevanten Themen, die im Projektbegleitkreis besprochen wurden, bündeln und sich auf fachlicher Ebene mit den verantwortlichen Behörden und betroffenen Gemeinden abstimmen. Über die Abstimmungsergebnisse wird das Regierungspräsidium bei der nächsten Sitzung des Projektbegleitkreises, die für Mai geplant ist, informieren.

    Für Anfang Juni 2018 sind öffentliche Bürgerinformationsveranstaltungen links und rechts des Rheins vorgesehen.

    Weitere Informationen zur Maßnahme können auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Karlsruhe unter

    www.rp-karlsruhe.de

    im Beteiligungsportal unter „Aktuelle Baumaßnahmen Nord“  B 39, Sanierung und Ertüchtigung der Rheinbrücke Speyer abgerufen werden.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​