Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 1
    03.04.2018
    Wir backen Hochgenuss – Kulturerbe zum Reinbeißen
    Das Bäckerhandwerk präsentiert sich im Regierungspräsidium am Rondellplatz: Schautische zeigen den Weg vom Auszubildenden bis zum Meister

    Einladung an die Medien

    Die gemeinsame Ausstellung „Wir backen Hochgenuss – Kulturerbe zum Reinbeißen“, präsentieren der Bäckerinnungsverband Baden, die Bäckerinnung Karlsruhe, die Badische Bäckerfachschule und das Regierungspräsidium Karlsruhe. Eröffnet wird die Ausstellung am Montag, den 9. April 2018, um 17 Uhr im Regierungspräsidium am Rondellplatz von Regierungspräsidentin Nicolette Kressl. Die Ausstellung ist am 10. und 11. April 2018 von jeweils 11 bis 18 Uhr zu sehen.

    Grußworte sprechen am 9. April Dr. Frank Mentrup, Oberbürgermeister der Stadt Karlsruhe, Bernd Scherrer vom Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau, der Präsident der Handwerkskammer Karlsruhe, Joachim Wohlfeil, der Landesinnungsmeister des Bäckerinnungsverbandes, Fritz Trefzger sowie die Vorsitzende der Meisterprüfungskommission Ulrike Rieth, die im Anschluss auch die Prüfungsbesten ehrt.

    Auf Schautischen werden ausgewählte Arbeiten der Teilnehmer des Meisterkurses 2017/18 der Badischen Bäckerfachschule präsentiert. Die Arbeiten zeigen die ganze Vielfalt an Broten, Brötchen, Plundergebäcken, Flechtgebäcken, Torten und Kuchen sowie einem Schaustück. Die Gebäcke werden unter einem vorab gewählten Thema präsentiert und verdeutlichen die Vielseitigkeit eines traditionellen, modernen Handwerks. Zudem erhalten Besucherinnen und Besucher einen Einblick in die Prüfungsanforderungen und Prüfungsarbeiten von Auszubildenden und Meistern.

    Lecker und gesund: Das passt zusammen! Gesunde Ernährung von Schülern für Schüler zeigt das Projekt „Mach´s Mahl – Snacks“, das in Zusammenarbeit mit der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Baden-Württemberg ein innovatives und gesundheitsförderndes Snackangebot geschaffen hat. Ein Rahmenprogramm mit praktischen Demonstrationen wie Modellieren mit Marzipan und eine Brotprüfung runden die Ausstellung ab.

    Der Beruf des Brotbäckers blickt auf eine Tradition von rund 1.300 Jahren zurück, ist aber alles andere als „altbacken“, sondern sehr anspruchsvoll: Der Bäckermeister von heute muss Experte in seinem Handwerk, in Technik, im Marketing und im Verkauf sein und das notwendige betriebswirtschaftliche Wissen mitbringen. Zudem sollte er auch innovativ, kreativ und produktiv sein. Spannender, vielseitiger und herausfordernder geht es kaum. Genau darauf will die Ausstellung „Wir backen Hochgenuss“ im Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz Appetit machen.

    Deutschland gilt weltweit als Hochburg des Brotgenusses. Wer einmal längere Zeit im Ausland verbracht hat, wird bestätigen: Daheim schmeckt Gebackenes einfach am besten. Qualität und Auswahl sind hierzulande einmalig und unübertroffen. Heute kennen wir mehr als 3.000 unterschiedliche Brotspezialitäten und über 1.200 Klein- und Feingebäcke. Mit der Aufnahme in das nationale Register des immateriellen Kulturerbes der UNESCO, ist Brot endgültig mehr als nur ein Nahrungsmittel: es steht für eine besondere Lebensart und Genuss. Weiterhin ist das vielfältige Angebot der handwerklichen Bäckereien sehr geschätzt. „Wir backen Hochgenuss – Kulturerbe zum Reinbeißen“ am 10. und 11. April 2018 jeweils von 11 bis 18 Uhr im Regierungspräsidium am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Straße 17, 76133 Karlsruhe, der Eintritt ist frei.

    Rahmenprogramm:
    Dienstag, 10. April 2018, 11 – 17 Uhr: Herstellung von Marzipanfiguren
    Mittwoch, 11. April 2018, 11 – 17 Uhr: Brotprüfung

    Alle Informationen zur Ausstellung im Internet unter:
    https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref11/Seiten/baeckerhandwerk.aspx 


​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​