Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    31.07.2018
    B 35: Arbeiten für den Neubau der Lärmschutzwand Gondelsheim beginnen

    ​Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe beginnen ab Montag, 6. August 2018, die vorbereitenden Arbeiten zum Neubau der Lärmschutzwand an der B 35 bei Gondelsheim. Östlich von Gondelsheim werden am bestehenden Straßenrand auf einer Länge von rund 1,7 Kilometern zunächst die Schutzplanken und der Bewuchs an den Böschungen entfernt. Anschließend wird bis zum 21. Dezember 2018 auf 900 Meter Länge die Straßenentwässerung näher an den Fahrbahnrand verlegt, um Platz für die Gründung der Lärmschutzwand zu schaffen.

    Für die Gründung müssen im Abstand von jeweils vier Metern Bohrpfähle mit einem Durchmesser von circa 70 Zentimeter und einer Länge von bis zu 17,50 Meter in den Untergrund eingebracht werden. Anschließend kann dann auf einem aufbetonierten Sockel die Lärmschutzwand montiert werden. Die Montage der ersten Lärmschutzelemente beginnt voraussichtlich Mitte November 2018.

    Um die Bauzeit so kurz wie möglich zu halten und an mehreren Stellen parallel arbeiten zu können, muss die B 35 für die Dauer von zwölf Monaten von Gondelsheim Süd bis Gondelsheim Nord auf zwei Fahrspuren mit je 2,75 Meter Breite verengt werden.

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter

    www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de.

    Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter

    https://www.svz-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​