Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    15.10.2018
    Bundesautobahnen 5 und 8: Gehölzpflegearbeiten im Bereich des Karlsruher Dreiecks

    ​Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe finden entlang der Bundesautobahnen 5 und 8 im Bereich des Karlsruher Dreiecks ab Mitte Oktober 2018 bis Ende Februar 2019 Gehölzpflegearbeiten statt. Hierbei werden insbesondere bereits abgestorbene und verkehrsgefährdende Bäume und Sträucher zurückgeschnitten. Um die Verkehrssicherheit zu gewährleisten werden in den Straßenböschungen Pionierholzarten wie Erlen, Pappeln und Robinien entfernt. Lärmschutzwände und Brücken müssen für regelmäßige Bauwerkskontrollen zugänglich sein. Um Schäden an diesen Bauwerken zu verhindern, werden zu nah stehende Sträucher und Bäume zurückgeschnitten.

    Der Rückschnitt erfolgt vorwiegend entlang der Straße, um den Eingriff in den Naturhaushalt möglichst gering zu halten. In den straßenfernen Bereichen bleibt das Gehölz bestehen, damit für die vorhandene Fauna ein Rückzugsraum erhalten wird. Darüber hinaus werden überalterte Strauchbestände entlang der Straße durch „Auf-den-Stock-setzen“ verjüngt. Erfahrungsgemäß zeigt sich bereits ein Jahr nach den Schnittmaßnahmen ein vitaler Wiederaustrieb der Sträucher.

    Die Pflegearbeiten werden durch eine Fachfirma ausgeführt und durch eine ökologische Baubegleitung ergänzt. Im Rahmen dieser fachlichen Begleitung werden die Pflegebereiche im Hinblick auf den Artenschutz jeweils vor dem Rückschnitt auf Baumhöhlen, Nester und sonstige Brutstätten untersucht und erst anschließend für die Arbeiten freigegeben.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​