Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    16.11.2018
    L 573: Belagserneuerung zwischen Steinegg und Tiefenbronn

    ​Ab Montag, 19. November 2018, werden im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe Sanierungsarbeiten an der L 573 zwischen Steinegg und dem Verkehrsknotenpunkt L 572/L 573 bei Tiefenbronn durchgeführt. Für die Arbeiten an der L 573 ist ein Bauabschnitt vorgesehen, für den die betroffene Strecke voll gesperrt werden muss. Die Maßnahme endet voraussichtlich am 7. Dezember 2018. Die Kosten sind mit rund 250.000 Euro veranschlagt und werden vom Land getragen.

    Die großräumige Umleitung des Verkehrs verläuft in beiden Fahrtrichtungen über die K 4577 durch Lehningen bzw. die L 572 durch Mühlhausen.

    Der Belag der L 573 zwischen Steinegg und dem Knotenpunkt L 572/L 573 befindet sich in einem sehr schlechten Zustand. Er weist eine poröse Oberfläche, Risse, Flickstellen sowie Spurrinnen auf. Aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Werterhalts und um ein weiteres Fortschreiten der Schäden im Straßenoberbau zu verhindern, ist  die Sanierungsmaßnahme dringend erforderlich. Die Maßnahme umfasst die Erneuerung des bituminösen Aufbaus der Landesstraße auf einer Länge von rund 1,1 Kilometern mit einer Gesamtfläche von rund 7.000 Quadratmetern.

    Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter

    www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de.

    Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter

    https://www.svz-bw.de

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​