Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    22.04.2020
    B 27: Fahrbahndeckenerneuerung zwischen Mosbacher Kreuz bis zur ehemaligen Fährzufahrt bei Hassmersheim einschließlich der Ortsdurchfahrten Neckarzimmern und Steinbach - Beginn der Arbeiten ab 6. Mai 2020
    Teilvollsperrung der B 27 zwischen Gundelsheim und Mosbacher Kreuz vom 11. Mai bis voraussichtlich 17. Juli 2020

    Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe beginnen ab Mittwoch, den 6. Mai 2020, die Vorarbeiten für die Verkehrssicherung und Einrichtung der Umleitungsstrecken für die umfangreichen Fahrbahndeckenerneuerungen auf der B 27 im Bereich zwischen dem Mosbacher Kreuz und der ehemaligen Fährzufahrt bei Hassmersheim. Hierbei sind auch die Ortsdurchfahrten der B 27 von Neckarzimmern und Steinbach betroffen.

    Die Maßnahme beginnt rund eine Woche später als in unserer Pressemitteilung vom 17. März 2020 angekündigt. Gründe hierfür sind der erhöhte Abstimmungs- und Koordinierungsaufwand zwischen den Beteiligten, wie beispielsweise den Trägern der Ver- und Entsorgungsleitungen, den Baustofflieferanten und dem Verkehrssicherer, der mit dem Aufbau der Verkehrsführung im Baustellenbereich beauftragt ist. Die Arbeiten ab 6. Mai 2020 wirken sich noch nicht auf die Verkehrsteilnehmer aus. Erst ab Montag, den 11. Mai 2020, erfolgt die Teilsperrung zwischen Gundelsheim und dem Mosbacher Kreuz. Der Verkehr wird dann über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke geleitet.

    Nach derzeitigem Stand geht das Regierungspräsidium weiterhin von einer Gesamtbauzeit von rund zehn Wochen aus. Während den ersten fünf Wochen wird der Verkehr auf der B 27 zwischen dem Mosbacher Kreuz und Gundelsheim nur im Einbahnverkehr in Fahrtrichtung Heilbronn geführt. In dieser Zeit werden auf dem gesamten Streckenabschnitt alle Bauarbeiten, die unter einbahnigem Verkehr erfolgen können, durchgeführt.

    Für die sich daran anschließenden Bauarbeiten innerhalb der Ortsdurchfahrt von Neckarzimmern muss der Verkehr auf der B 27 dann für weitere fünf Wochen in beide Fahrtrichtungen aus arbeitstechnischen Gründen voll gesperrt werden. Zur optimalen Ausnutzung der Vollsperrung werden neben den Straßenbauarbeiten auch verschiedene Kanalhaltungen in der Ortsdurchfahrt Neckarzimmern im Auftrag der Gemeinde saniert sowie von den Stadtwerken neue Wasser- und Gasleitungen verlegt.

    Der Anliegerverkehr zwischen dem Mosbacher Kreuz und dem Ortseingang von Neckarzimmern sowie zu dem Gewerbegebiet Neckarelz (Hohlweg), dem Bundeswehrdepot und der Firma Inast Abfallbeseitigungs GmbH, ist nur zeitweise eingeschränkt. Die notwendigen Sperrungen der Fahrspuren in diesem Bereich werden durch Arbeiten an einem Wochenende und Nacharbeiten minimiert.

    Die Umleitung ist ausgeschildert und erfolgt in beiden Fahrtrichtungen über die Wehrbrücke bei Gundelsheim – L 588 Hassmersheim – B 292 Neckarbrücke bei Neckarelz zum Mosbacher Kreuz. Während der gesamten Bauzeit kann es zeitweise für den örtlichen Anlieger- und Anlieferverkehr in Neckarzimmern und Steinbach zu Beeinträchtigungen kommen. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer dafür um Verständnis. Der genaue Zeitpunkt für die Vollsperrung wird zeitnah bekannt gegeben.

    Die Baukosten für die Maßnahme betragen rund 2,5 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

    Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen im Internet unter www.baustellen-bw.de. Die Verkehrslage in Baden-Württemberg - jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“- App der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter https://www.svz-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de

Pressesprecherin

Das Bild zeigt Irene Feilhauer, Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: www.studio-visuell
Irene Feilhauer
0721 926-4051

Stellvertretung

Das Bild zeigt Clara Reuß, stellvertretende Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: Clara Reuß
Clara Reuß
0721 926-6266​​​​​​​

​​​