Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    02.07.2020
    L 1134: Fahrbahnerneuerung zwischen Mühlacker und Lienzingen - Sperrungen ab Montag, 6. Juli 2020, erfolgen in drei Teilabschnitten

    ​Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe beginnen ab Montag, 6. Juli 2020, auf der L 1134 zwischen Mühlacker und Lienzingen Sanierungsarbeiten zur Fahrbahnerneuerung. Wir berichteten in einer Pressemitteilung (30. Juni 2020). Darin hieß es, dass die Landesstraße für die Arbeiten bis zum 11. September 2020 voll gesperrt werden muss. Die Sperrungen der Landesstraße erfolgen aber richtigerweise in drei Teilabschnitten.

    Der erste Bauabschnitt umfasst die Sanierung der Strecke vom neuen Kreisverkehr „In den Waldäckern“ bis zur Industriestraße. Der zweite Abschnitt beinhaltet den Bereich zwischen der Industriestraße und der Zufahrt zur Firma Mahle. Im dritten Bauabschnitt wird die Strecke von der Firma Mahle bis zum Anschluss Lienzingen nördlich der B 35 saniert.

    Die Teilsperrungen der L 1134 sind wie folgt geplant: Für den ersten Bauabschnitt mit einer Länge von nur 150 Meter ist eine zweiwöchige Sperrung vorgesehen. Im Anschluss wird der zweite Abschnitt der Osttangente mit einer Länge von einem Kilometer in einem Zeitraum von rund drei Wochen saniert. Die Durchführung des dritten Bauabschnittes erfolgt in den Sommerferien, da in diesem Zeitraum keine Schülerbeförderung zwischen Mühlacker und Lienzingen erfolgt. Für die Instandsetzung dieses letzten Abschnitts von rund 1,8 Kilometer sind fünf Wochen eingeplant. Bauende ist somit nach derzeitigem Stand der 11. September 2020.

    Für alle Bauphasen wird eine überörtliche Umleitung über die B 10 und die B 35 (Illinger Eck) eingerichtet. Der öffentliche Busverkehr wird umgeleitet. Wir bitten daher den Fahrplanaushang an den Haltestellen zu beachten bzw. den geänderten Fahrplan im Internet zu berücksichtigen.

    Im Zuge der Erhaltungsmaßnahme werden rund 24.000 Quadratmeter Straßenfläche auf einer Länge von rund drei Kilometern grundhaft saniert. Die Kosten sind mit 1,3 Millionen Euro veranschlagt und werden vom Land getragen.

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Anwohner und Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

    Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen im Internet, unter

    www.baustellen-bw.de.

    Die Verkehrslage in Baden-Württemberg - jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“- App der Straßenverkehrszentrale Baden- Württemberg. Weitere Informationen zum Thema Verkehr und den Link zum kostenlosen Download finden Sie unter

    https://www.svz-bw.de

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de

Pressesprecherin

Das Bild zeigt Irene Feilhauer, Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: www.studio-visuell
Irene Feilhauer
0721 926-4051

Stellvertretung

Das Bild zeigt Clara Reuß, stellvertretende Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: Clara Reuß
Clara Reuß
0721 926-6266​​​​​​​

​​​