Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    07.07.2020
    Ertüchtigung Rheinhochwasserdamm XXV / rechter Murgdamm: Baumaßnahmen des „Baulos 1“ kommen gut voran

    ​Die Bauarbeiten im „Baulos 1“ zur Ertüchtigung des rechten Murgdammes zwischen Rastatt und Steinmauern kommen gut voran.

    Derzeit laufen die Arbeiten zur Herstellung der Baustraße, die parallel zum Damm verläuft. Sie ist während der Bauzeit erforderlich, um Material und Geräte an ihren Einsatzort zu bringen. Um die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger zu gewährleisten, ist das Baufeld zwischen der Kläranlage Rastatt und der Hoffelder Brücke für die Dauer der Baumaßnahme gesperrt. Das Betreten des abgesperrten Baufeldes ist untersagt.

    Der bisher auf dem Damm verlaufende Radweg zwischen Rastatt und Steinmauern kann während der Baumaßnahme nicht genutzt werden. Um weiterhin die Radwegverbindung zu gewährleisten, wurde eine Umleitungsstrecke eingerichtet und ausgeschildert. Nach der Öffnung der Radwegumleitung gab es Hinweise aus der Bevölkerung und der Gemeinde Steinmauern, dass die Umleitungsstrecke stellenweise schadhaft sei. Inzwischen wurden loser Splitt aufgenommen und vorhandene Schlaglöcher entfernt, so dass ab sofort wieder ein sicheres Befahren des umgeleiteten Radweges gewährleistet ist.

    Im „Baulos 1“ befand sich eine Bunkeranlage aus dem Zweiten Weltkrieg, die inzwischen abgebrochen wurde. Vor dem Beginn der Abbrucharbeiten wurde das Bauwerk, das aus dem "Limesbauprogramm" des Jahres 1938 stammt, von der ausführenden Baufirma behutsam unter Aufsicht eines Kampfmittelexperten und unter Gewährung der Hochwassersicherheit komplett freigelegt. Anschließend erfolgte die umfangreiche Dokumentation durch das Landesamt für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart. Auf der insgesamt 14 Kilometer langen Dammstrecke zwischen Steinmauern und Au am Rhein gibt es rund ein Dutzend Bunker. Die Bunkerreste sitzen häufig sehr tief im Dammquerschnitt und stellen aufgrund der möglichen Sickerwege zwischen den Betonresten eine Standsicherheitsgefahr für den Damm dar. Deshalb müssen sie im Rahmen der Sanierung aus dem Damm entfernt werden.

    Die Baumaßnahmen im „Baulos 1“ werden voraussichtlich im Frühjahr 2021 abgeschlossen sein.

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die zeitlich befristete, notwendige Absperrung und Umleitung des Radweges.

    Weitere Informationen zum Projekt sind auf der Internetseite des Regierungspräsidiums im Beteiligungsportal zu finden unter

    www.rp-karlsruhe.de > Abteilung 5 > Referat 53.2 > Unsere Dammertüchtigungsprojekte > Ertüchtigung Rheinhochwasserdamm XXV / rechter Murgdamm.

    Direkter Link:

    https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt5/Ref532/Seiten/RHWD-XXV.aspx

    200707_rhwd_XXV_bild1.jpg
    Bild 1: Nachbesserungen an der Radwegumleitung; Bildautor: RP Karlsruhe

    200707_rhwd_XXV_bild2.jpg
    Bild 2: Lageplan Radwegumleitung Baulos 1, Gemarkungen Rastatt und Stein-mauern; Bildautor: RP Karlsruhe

    200707_rhwd_XXV_bild3.jpg
    Bild 3: Abbruch der Bunkeranlage; Bildautor: RP Karlsruhe

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de

Pressesprecherin

Das Bild zeigt Irene Feilhauer, Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: www.studio-visuell
Irene Feilhauer
0721 926-4051

Stellvertretung

Das Bild zeigt Clara Reuß, stellvertretende Pressesprecherin des RP Karlsruhe, Copyright: Clara Reuß
Clara Reuß
0721 926-6266​​​​​​​

​​​