Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    26.01.2015
    Umbau der Autobahn-Anschlussstelle Rastatt-Nord: Bürgerbeteiligung startet – Interessierte werden per Los ausgewählt

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe plant zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit den Umbau der Autobahnanschlussstelle Rastatt-Nord. Im Rahmen des Beteiligungsverfahrens erhalten Interessierte die Möglichkeit, sich frühzeitig in die Planung einzubringen.

    Bevor mit der inhaltlichen Diskussion begonnen wird, soll zunächst ein Fahrplan für den Prozess der Öffentlichkeitsbeteiligung aufgestellt werden. Dieser soll in einer Arbeitsgruppe mit Teilnehmern aus Behörden, Gemeinden, Vertretern der Wirtschaft, Trägern öffentlicher Belange und Bürgern erarbeitet werden. Dafür sucht das Regierungspräsidium Karlsruhe interessierte Bürgerinnen und Bürger, die in der Arbeitsgruppe mitarbeiten möchten.

    Für die gemeinsame Festlegung des Fahrplans ist zunächst ein Abendtermin am Dienstag, 10. März 2015 vorgesehen.

    Stellvertretend für jede Gemeinde, die von dem Vorhaben betroffen ist, ist eine Bürgerin oder ein Bürger vorgesehen. Nach Eingang der Bewerbungen werden die Teilnehmer per Losverfahren ausgewählt. Die ausgelosten Bürger erhalten anschließend eine Einladung zum Termin.

    Interessierte können sich bis Montag, 16. Februar 2015 per E-Mail mit Angabe der vollständigen Postadresse unter oeffentlichkeitsbeteiligung@rpk.bwl.de mit dem Betreff: Teilnahme Beteiligungsfahrplan Projekt AS Rastatt Nord oder auf dem Postweg (Regierungspräsidium Karlsruhe, Teilnahme Beteiligungsfahrplan Projekt AS Rastatt Nord, Schlossplatz 4-6, 76131 Karlsruhe), bewerben.​

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​