Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    17.09.2015
    BAB 656: Vollsperrung bei Mannheim-Seckenheim wegen Abbrucharbeiten von Samstag, 26. September 2015 bis Montag, 28. September 2015

    ​Von Samstag, 26. September 2015, 20.30 Uhr bis Montag, 28. September 2015, 05:00 Uhr, muss die Autobahn A 656 zwischen dem Mannheimer Kreuz und der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim in beide Richtungen voll gesperrt werden. Die Vorarbeiten beginnen bereits mit einer einstreifigen Verkehrsführung am Samstag, 26. September 2015 gegen 17 Uhr in Fahrtrichtung Heidelberg sowie am selben Tag gegen 19 Uhr in Fahrtrichtung Mannheim.

    Wie bereits angekündigt, wird bei dieser ersten Vollsperrung der A 656 die Überführung der L 542 über die A 656 komplett abgebrochen. Eine zweite Vollsperrung ist für das Einheben von Fertigteilträgern Anfang 2016 erforderlich. Der genaue Termin wird frühzeitig bekanntgegeben.

    Der Verkehr wird weiträumig umgeleitet. Im Einzelnen gilt Folgendes:

    Die Verkehrsteilnehmer

    • auf der A 656 von Heidelberg kommend mit Fahrtziel Mannheim werden gebeten, ab der Anschlussstelle-Seckenheim die Ortsumfahrung Seckenheim, das heißt die Friedrichsfelder Landstraße auf die Suebenheimer Allee und Neuostheimer Straße, und weiter die L 637 nach Mannheim zu benutzen.

    • auf der A 656 von Mannheim sowie der A6 von Frankfurt kommend mit Fahrtziel Heidelberg werden über die A6 Richtung Karlsruhe und bei der Anschlussstelle Mannheim-Schwetzingen auf die B 535 nach Heidelberg umgeleitet.

    • auf der A 6 von Karlsruhe kommend mit Fahrtziel Heidelberg sollten ebenfalls bei der Anschlussstelle Mannheim-Schwetzingen abfahren und die B 535 nach Heidelberg benutzen.

    Die Verkehrsteilnehmer werden um erhöhte Aufmerksamkeit gebeten und sollten sich während dieser Zeit nicht auf die Navigationssysteme verlassen, sondern auf die Beschilderung und Verkehrsdurchsagen achten.

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.
    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​