Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    18.09.2015
    B 36 / L 559 bei Leopoldshafen: Um- und Ausbau des Knotens - Sperrung der Ausfahrtrampe ab Montag, 21. September

    ​Derzeit wird auf der B 36 bei Leopoldshafen die Fahrbahn in Richtung Karlsruhe zur Verbesserung der Verkehrssicherheit und zur Erhöhung der Leistungsfähigkeit um einen zweiten durchgehenden Fahrstreifen ergänzt.

    zeit noch die Verbreiterungen an der durchgehenden Fahrbahn vorbereitet werden, beginnen nächste Woche die Umbauarbeiten der Ausfahrtrampe Richtung Leopoldshafen. Dazu muss ab Montag, 21. September 2015, 9.30 Uhr, die Abfahrt von der B 36 aus Richtung Graben-Neudorf  für drei Wochen bis Freitag, 9. Oktober 2015, gesperrt werden.

    Eine örtliche Umleitung ist über die südlich gelegene Anschlussstelle Eggenstein ausgeschildert.

    Im Zuge der Baumaßnahme wird dann Ende Oktober 2015  auf der B 36 im Bereich des Knotenpunktes bei Leopoldshafen auf einer Länge von 750 Metern rund 5.000 Quadratmeter Fahrbahndecke erneuert und ergänzt.

    Nachdem die vorbereitenden Arbeiten im Bereich des künftigen Einfahrstreifens nächste Woche zunächst abgeschlossen werden, steht die von Leopoldshafen kommende Zufahrt zur B 36 ab Donnerstag, 24. September 2015 wieder als eigenständiger zweiter Fahrstreifen zur Verfügung.

    Die Gesamtkosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 740.000 Euro. Die Baukosten werden zwischen dem Bund und dem Land geteilt. Für den Anschluss der L 559 trägt das Land einen Kostenanteil von rund 240.000 Euro.

    Durch die Ergänzung eines Beschleunigungs- und Verzögerungsfahrstreifens am Knotenpunkt ist es möglich, die vorhandene Zweibahnigkeit in Richtung Karlsruhe besser zu nutzen, wodurch der Streckenzug der B 36 im Bereich des Knotenpunktes B 36 / L 559 verbessert wird.

    Die Arbeiten sollen bis Mitte November 2015 abgeschlossen werden.

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer und Anlieger für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​