Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 5
    29.09.2015
    Aktionstag „Unser Neckar“ am Sonntag, 27. September 2015, in Edingen-Neckarhausen
    Regierungspräsidium Karlsruhe stellt den Stand der Umsetzung der EG-Wasserrahmenrichtlinie am Unteren Neckar und im Regierungsbezirk sowie Wege zur Gewässer- und Kommunalentwicklung am Neckar vor

    ​„Rund ein Viertel der erforderlichen Maßnahmen, die nach der Europäischen Wasserrahmenrichtlinie im Regierungsbezirk Karlsruhe an Oberrhein, Neckar und Main erforderlich sind, konnten seit 2009 bereits umgesetzt werden“, so die Zwischenbilanz, die Dr. Berthold Kappus vom Referat 52 - Gewässer und Boden – des Regierungspräsidiums Karlsruhe auf dem Aktionstag „Unser Neckar“ am vergangenen Sonntag zog. Es handelte sich hierbei vor allem um Maßnahmen zur Herstellung der Durchgängigkeit der Gewässer. „Die biologischen Qualitätskomponenten zeigen uns jedoch eindeutig, dass noch weit umfangreichere Anstrengungen zur Verbesserung der Durchwanderbarkeit, der Gewässerstruktur und der Stoffeinträge, auch aus der landwirtschaftlichen Nutzung, unternommen werden müssen“, so Dr. Kappus weiter. Die dazu erforderlichen Maßnahmen sind unter aktiver Beteiligung der Öffentlichkeit in den letzten beiden Jahren in die Aktualisierung der Bewirtschaftungspläne von 2016-2021 aufgenommen worden und erfahren auf Ebene so genannter Teilbearbeitungsgebiete eine hinreichende Konkretisierung.

    Zudem wurden die Möglichkeiten der Gewässer- und Kommunalentwicklung durch einen besseren Zugang zum Neckar in ökologischer Ausgestaltung mit Funktionsräumen für  Tiere und Pflanzen aufgezeigt. Hierzu wurden die Ergebnisse eines Workshops vom Juni des Jahres in Heidelberg präsentiert. Die Gemeinden haben die Potenziale, die der Neckar ihnen bietet, bei weitem noch nicht erkannt, ist eine der zentralen Botschaften des in der Arbeitsgruppe gemeinsam gezogenen Fazits der beteiligten Kommunen, zusammen mit dem Regionalverband Rhein-Neckar, dem Nachbarschaftsverband Heidelberg-Mannheim und dem Regierungspräsidium.

    Bei schönem Herbstwetter konnten sich die zahlreichen Besucher auf dem Aktionstag in Edingen-Neckarhausen ein Bild vom ökologischen und chemischen Zustand der heimischen Gewässer machen. Anhand zahlreicher Schautafeln wurden unter anderem die Gewässergüte, der Zustand der Fischfauna des Neckars und der Wasserpflanzen als Nährstoffzeiger aufgezeigt. Zahlreiches Info-Material wurde ausgestellt und ausgelegte Pläne zur Anlage von Gewässerstrukturmaßnahmen am Neckar mit der Bürgerschaft intensiv diskutiert.

    In einem Aquarium konnten am Gewässerboden des Neckars lebende Kleintiere und Fische besichtigt werden, was Jugendliche und Kinder besonders interessierte. „Oh, da ist ja ein Hummer“ rief ein kleiner Junge seinen Eltern nach kurzem Blick in das Aquarium zu. Die Attraktionen waren ein zuvor im Neckar gefangener Flusskrebs sowie mehrere Kleinfische und Muscheln. 

    Weitere Informationen sind unter www.rp-karlsruhe.de
     >> Abteilungen >> Referat Gewässer und Boden >> Europäische Wasserrahmenrichtlinie  abrufbar.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​