Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    16.10.2015
    Bürgerinformationsveranstaltung zum Umbau der Autobahnanschlussstelle Rastatt-Nord auf der A5: Regierungspräsidium informiert über Planungsstand und stellt sich den Fragen der Bürgerschaft
    Ziel der Bürgerinformationsveranstaltung ist die frühzeitige Einbindung der Bürgerinnen und Bürger über den aktuellen Planungsstand

    ​„Wir sind heute nach Rauental gekommen, um bereits zu einem sehr frühen Zeitpunkt über die Planung des Umbaus der Autobahnanschlussstelle Rastatt-Nord zu informieren.“ Mit diesen Worten begrüßte Axel Speer, Referatsleiter Straßenplanung im Regierungspräsidium Karlsruhe, die rund 100 Anwesenden bei der Bürgerinformationsveranstaltung am 15. Oktober 2015 in der Oberwaldhalle in Rastatt-Rauental.

    Bereits vor dem offiziellen Teil konnten sich die interessierten Bürgerinnen und Bürger an zahlreichen Stellwänden gemeinsam mit den Planern des Regierungspräsidiums zu den Planungen austauschen und eigene Anregungen einbringen. Im offiziellen Teil stellte Projektplanerin Maike Wrede die drei Planungsvarianten vor, die vom Regierungspräsidium untersucht und geprüft wurden. Carsten Hackbarth vom Referat Landschaftspflege erläuterte die umweltrelevanten Untersuchungsbeiträge.

    Nach der Vorstellung der Vorzugsvariante, die eine Abstufung der K 3728 zum Hauptwirtschaftsweg  vorsieht, hatten die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit Fragen zu stellen. Diese waren vielfältig und reichten von der Sorge um zunehmenden Lärm in Rauental und entstehende Schleichverkehre bis hin zur Frage nach dem Zeitplan. Nach der Fragerunde wurden die Anwesenden erneut von den Vertretern des Regierungspräsidiums an den Stellwänden informiert und konnten sich die Planungen detailliert erläutern lassen. Zahlreiche Anregungen für die weitere Planung wurden vom RPK aufgenommen und werden nun geprüft.

    Axel Speer zeigte sich am Ende der Veranstaltung sehr zufrieden: „Die heutige Veranstaltung hat gezeigt, dass es wichtig ist, die betroffenen Bürgerinnen und Bürger vorzeitig in anstehende Planungen einzubeziehen. Das abschließende Feedback des heutigen Abends zeigte eindeutig, dass die Anwesenden den Abend als sehr informativ bewerteten.“

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​