Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 2
    12.02.2016
    Wie wird Europa fit für die digitale Zukunft? Der digitale Binnenmarkt - Chancen und Risiken für EU-Bürger
    Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Cornelia Tausch und Heinz-Wilhelm Schaumann

    ​Termin: Mittwoch, 17. Februar 2016
    Zeit: 18:00 Uhr
    Ort: Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz, Meidinger Saal im  EG, Karl-Friedrich-Straße 17, 76133 Karlsruhe
     
    Die digitale Zukunft Europas und die Chancen und Risiken für EU-Bürger im digitalen Binnenmarkt ist das Thema der nächsten Europa-Veranstaltung von  Europe Direct Karlsruhe.

    Die EU-Kommission hat im Mai 2015 ihre Strategie für einen vernetzten digitalen Binnenmarkt vorgestellt. Durch diese Strategie soll ein besserer Online-Zugang für Verbraucher und Unternehmen zu Waren und Dienstleistungen in ganz     Europa geschaffen werden. Auch soll eine bessere Nutzung der Informations- und Kommunikationstechnologien erreicht werden, um Innovation, Wirtschaftswachstum und Fortschritt zu fördern.
    Hierfür werden unter anderem die Regeln zum elektronischen Handel sowie zum Datenschutz EU-weit vereinheitlicht; ein freier und sicherer digitaler Binnenmarkt soll geschaffen werden. Die EU-Datenschutzreform wurde bereits im Dezember 2015 beschlossen.

    Im Rahmen dieser Informations- und Diskussionsveranstaltung möchten wir die Ziele der Strategie der EU-Kommission vorstellen und diskutieren.

    Unterstützt werden wir dabei von Heinz-Wilhelm Schaumann. Er ist Hochschuldozent für Internationale und Europäische Studien am RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz und Mitglied des Rednerdienst TEAM EUROPE der EU-Kommission. In seinem Einführungsvortrag "Aufholjagd im globalen Zeitalter - die Strategie der EU für einen digitalen Binnenmarkt" wird er die digitale Agenda der EU vorstellen und aufzeigen, was die EU tut, um dieses Ziel zu erreichen.    
    Den zweiten Beitrag übernimmt Cornelia Tausch. Sie ist im Vorstand der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V., Stuttgart. Ihr Vortrag  „Moderner und europäischer? Die Reform des Datenschutzes und des Urheberrechts“ stellt diese beiden wichtigen Säulen eines digitalen Binnenmarktes ausführlich dar. Auch anhand von Beispielen wird aufgezeigt, wo darin Chancen, aber auch Risiken für die Verbraucherinnen und Verbraucher liegen.
    Beide Referenten geben einen Überblick zum aktuellen Stand und den weiteren Plänen der Europäischen Kommission sowie zu den Chancen und potenziellen Risiken des vernetzten digitalen Raumes in Europa für die EU-Bürger.

    Nach jedem Vortrag haben die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, Fragen an die Referenten zu stellen und zu diskutieren.

    Europe Direct Karlsruhe wird eine Auswahl aktueller kostenloser Informationsmaterialien zum Mitnehmen anbieten.

    Die Veranstaltung wird aus Mitteln der Europäischen Kommission unterstützt.
    Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
     
    Zu dieser Veranstaltung sind Sie herzlich eingeladen. Über eine zusätzliche   Ankündigung der Veranstaltung in den nächsten Tagen würden wir uns sehr freuen.

    Für weitere Auskünfte stehen im Regierungspräsidium Frau Elke Hofmann-Kellmereit, Tel.: 0721 926 7404  und Herr Dietrich Pouw, Tel. 0721 926 7407 zur Verfügung.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​