Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    07.04.2016
    Vollsperrung der K 3536 zwischen Kirrlach und St. Leon-Rot vom 18. April bis 6. Mai 2016

    ​Im Zusammenhang mit dem Ausbau des Gießgrabens laufen seit Mitte November 2015 die Ausführungen für den dritten und vierten Bauabschnitt. Jetzt kommen die Straßenunterquerungen der K 3536 zur Ausführung. Hierfür ist vom 18. April bis voraussichtlich 6. Mai eine Vollsperrung der Kreisstraße notwendig. Eine Umleitung wird entsprechend ausgeschildert, Fußgänger und Radfahrer werden an der Baustelle vorbeigeführt.

    Die oben benannte Baumaßnahme ist Bestandteil der Planfeststellung zum Kriegbachpolder. Der Kriegbachpolder ist ein für den Hochwasserschutz im Kraichbach-Kriegbachsystem maßgeblicher Rückhalteraum mit einem Rückhaltevolumen von rund 1,3 Millionen Kubikmeter. Er liegt westlich der BAB 5 und südlich des Kriegbaches und wird im Westen vom Dreckigen Richtweg und im Süden vom Dornschlag Richtweg begrenzt.

    Der Gießgraben auf der Gemarkung Waghäusel, Ortsteil Kirrlach, dient der Entleerung des Kriegbachpolders. Derzeit verläuft der ganzjährig trocken liegende Graben vom bereits vorhandenen Auslaufbauwerk am "Dreckigen Richtweg" im Süden des Planungsbereichs bis zur Mingolsheimer Allee auf einer Länge von rund 3.500 Metern.

    Die Gesamtbaumaßnahme ist in vier Bauabschnitte unterteilt, wobei der erste Bauabschnitt zwischen Kriegbachpolder und Landesstraße 555 bereits im Jahr 2003 fertiggestellt wurde. Der zweite Bauabschnitt zwischen der Landesstraße 555 und der Kreisstraße 3536 wurde im Oktober 2015 fertiggestellt.

    Das Fachreferat Gewässer I. Ordnung, Hochwasserschutz - Bau und Betrieb des Regierungspräsidiums Karlsruhe ist zuständig für die Planung und die Umsetzung der Maßnahmen.

    Weitere Informationen zu unserer Maßnahme finden Sie unter www.rp-karlsruhe.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​