Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    14.06.2016
    L 536 - Ortsumfahrung Schriesheim / Bau des Branichtunnels; Feierliche Eröffnung und Tunnelbesichtigung

    ​Feierliche Eröffnung

    Am Samstag, den 18. Juni 2016, wird Verkehrsminister Winfried Hermann MdL die Ortsumfahrung Schriesheim mit dem Neubau des Branichtunnels freigeben. Die feierliche Verkehrsfreigabe findet um 11.00 Uhr am Westportal des Tunnels statt.

    Die Bürgerinnen und Bürger sind herzlich zu dieser feierlichen Eröffnung eingeladen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich im direkten Zufahrtsbereich der
    L 536 zum westlichen Tunnelportal aus Sicherheitsgründen maximal 1.000 Besucher aufhalten können. Weitere Besucher haben die Möglichkeit, bei der Brücke Leutershauser Straße sowie auf einer oberhalb der L 536 dafür zusätzlich hergerichteten Fläche die Feierlichkeiten über eine Großbildleinwand zu verfolgen. Der Zugang erfolgt über die Leutershauser Straße (Friedhof). Ein direkter Zugang von dieser Fläche zum Westportal des Tunnels ist nicht möglich. Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet darum, die unten beschriebenen ausgeschilderten Fußwege zu nutzen.

    Tunnelbesichtigung

    Im Anschluss an die feierliche Eröffnung besteht für interessierte Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, den Tunnel bis 17:00 Uhr zu Fuß zu besichtigen (keine Fahrräder, Roller, Inliner und sonstige Fahrzeuge). Der Zugang zum Tunnel ist an den beiden Tunnelportalen (Ost+West) möglich.

    Um allen Interessierten einen sicheren Besuch des Tunnels zu ermöglichen, wurde die Anzahl der Besucher, die sich gleichzeitig im Tunnel aufhalten können, auf 1.000 Personen begrenzt. Deshalb kann es durch die Einlasskontrollen an den Tunnelportalen zu Wartezeiten kommen. Am Westportal besteht die Möglichkeit, sich während der Wartezeit durch verschiedene Informationsfilme über die Tunnelbauarbeiten zu informieren. An Informationsständen innerhalb des Tunnels beantworten die für den Bau des Tunnels zuständigen Vertreter des Regierungspräsidiums Karlsruhe offene Fragen. Wegen des zu erwartenden Besucherandrangs können darüber hinaus keine begleiteten Führungen angeboten werden.

    Der Zugang zum Westportal ist aus Sicherheitsgründen nur über die B 3 und die Verbindungsrampe zur L 536 möglich. Dazu wird ein provisorischer Fußweg angelegt und ausgeschildert. Die Betriebstreppen an den Brückenbauwerken
    B 3/OEG, Schönauer Straße sowie Leutershauser Straße sowie an den Tunnelportalen stehen nicht als Zugänge zur Verfügung und sind durch Sicherheitspersonal gesperrt.

    Besucher, die die Feierlichkeiten von der Leutershauser Straße oder der Fläche oberhalb der L 536 mitverfolgt haben, gelangen über einen Fußweg am Baugebiet Nord, den Leimengrubweg, die B 3 und die Verbindungsrampe zur L 536 zur Tunnelzufahrt. Auch dieser Weg wird ausgeschildert.

    Parkmöglichkeiten stehen im Bereich der Tunnelbaustelle und der Zufahrt keine zur Verfügung. Die Besucher werden gebeten, die ausgeschilderten Fußwege zu nutzen.

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet zur Gewährleistung der Sicherheit aller Besucher, nur die offiziellen Zugänge zum Tunnel und den Veranstaltungsort zu nutzen und den Anweisungen des Sicherheitspersonals Folge zu leisten.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​