Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 5
    16.06.2016
    Informationsveranstaltung zum Managementplan für das Natura 2000-Gebiet „Unteres Murgtal und Seitentäler“

    Einladung an die Medien

    ​Termin: Donnerstag, den 23.06.2016
    Zeit: 16.00 bis ca. 18.30 Uhr
    Ort: Parkplatz am Schwimmbad (SOLAR-Bad) in Reichental, Badstr. 20, 76593 Gernsbach - Reichental

     
    Das Regierungspräsidium Karlsruhe, Referat Naturschutz und Landschaftspflege, lädt am Donnerstag, 23.06.2016, zu einer Informationsveranstaltung zum Managementplan für das Natura 2000-Gebiet „Unteres Murgtal und Seitentäler“ ein.

    Im Rahmen eines kleinen Spaziergangs durch die Heuhütten-Wiesen stellen Mitarbeiter des Regierungspräsidiums Karlsruhe zusammen mit dem beauftragten Planungsbüro Lange GbR einige der im Gebiet vorkommenden Lebensräume und Arten von europäischer Bedeutung vor und geben einen Überblick über ihre Arbeit und den Ablauf der Managementplanung.

    Zu der öffentlichen Veranstaltung sind alle Bürgerinnen und Bürger, insbesondere Grundstückseigentümer und Landbewirtschafter, sowie Vertreterinnen und Vertreter von Gemeinden, Fachbehörden und Verbänden herzlich eingeladen. Die Veranstaltung ist kostenfrei.

    Das FFH-Gebiet „Unteres Murgtal und Seitentäler“ ist rund 2.000 Hektar groß und besteht aus 24 Teilflächen. Es erstreckt sich von Oberweier im Norden bis nach Forbach im Süden. Mit seinen weiten Wiesentälern und naturnahen Bachläufen ist das Gebiet ein wichtiger Bestandteil des europäischen Schutzgebietsnetzes Natura 2000.

    Besonders charakteristisch sind die vielen blumenbunten Wiesen, in den Seitentälern vor allem als Heuhütten-Wiesen bekannt. Die Wiesentäler des Gebietes bestehen überwiegend aus artenreichen, mageren Flachland-Mähwiesen und werden von naturnahen Bachläufen mit bachbegleitenden Auwäldern durchzogen. Sie sind Lebensraum für zahlreiche europaweit zu schützende Arten, wie zum Beispiel den Dunklen Wiesenknopf-Ameisenbläuling, eine seltene Schmetterlingsart, oder zahlreiche Fledermausarten. Zum Gebiet gehören drei Naturschutzgebiete. Weitere Flächen sind als Landschaftsschutzgebiet geschützt.

    Mit dem Schutzgebietsnetz Natura 2000 soll das europäische Naturerbe mit seinem Artenreichtum und seinen typischen Landschaften erhalten werden. Für jedes Natura 2000-Gebiet im Land wird deshalb von den Naturschutzreferaten der Regierungspräsidien ein Managementplan erstellt.

    Eine Übersichtskarte des Natura 2000-Gebietes sowie weitere Informationen finden Sie im Internet auf der Homepage des Regierungspräsidiums Karlsruhe unter:

    https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt5/Ref56/Natura2000/Seiten/Unteres-Murgtal-und-Seitentäler.aspx

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​