Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    29.07.2016
    Brückensanierung auf der B 10 bei Knielingen

    ​Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe beginnen ab Montag, 8. August 2016, die Sanierungsarbeiten an der Albhäuslebrücke bei Knielingen. In Fahrtrichtung Karlsruhe wird die etwa 220 Meter lange Brücke komplett saniert. Die gesamte Maßnahme wird voraussichtlich bis Anfang Dezember 2016 andauern. Die Baukosten belaufen sich auf rund 1,5 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

    Die Arbeiten beginnen mit dem Aufbau der sogenannten Verkehrssicherung. Es werden Schilder aufgestellt und Gelbmarkierungen aufgebracht. Zudem werden die Mittelstreifenüberfahrten geöffnet, die für die spätere Verkehrsführung erforderlich sind. Hierfür ist es notwendig, jeweils den linken oder rechten Fahrstreifen für den Verkehr zu sperren. Die Einrichtung der Verkehrsführung erfolgt tagsüber nur in verkehrsarmen Zeiten oder in der Nacht.

    Der Aufbau der Verkehrssicherung und die Einrichtung der Baustellenverkehrsführung werden voraussichtlich bis zum 20. August abgeschlossen sein. Danach
    stehen den Verkehrsteilnehmern zwei Fahrstreifen je Fahrtrichtung zur Verfügung. In Fahrtrichtung Karlsruhe wird ein Fahrstreifen auf die Richtungsfahrbahn Wörth übergeleitet, ein Fahrstreifen bleibt auf der Fahrbahn in Richtung Karlsruhe. Zur Durchführung der Arbeiten sind zwei Bauabschnitte erforderlich.

    Im Anschluss an die Verkehrseinrichtung beginnen die eigentlichen Sanierungsarbeiten an der Brücke mit dem Aufbau eines Trag- und Schutzgerüstes zum Abbruch und zum Neubau der sogenannten Brückenkappen. Die Sanierung umfasst ferner die Erneuerung des Fahrbahnbelages einschließlich der Abdichtung sowie den Austausch der beschädigten Übergangskonstruktion. Zudem wird die Brückenentwässerung ausgetauscht und die Geländer und die Schutzeinrichtungen werden neu eingebaut.

    Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen der Anwohner und der Verkehrsteilnehmer bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​