Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    03.08.2016
    B 535: Ortsumgehung Schwetzingen-Plankstadt weitestgehend fertiggestellt - Regierungspräsidentin Nicolette Kressl: „Wichtige Querverbindung verbessert die Lebens- und Verkehrsqualität“

    ​Der vierstreifige Ausbau der B 535 -Ortsumgehung Schwetzingen-Plankstadt- ist bis auf wenige Restarbeiten fertiggestellt. Die Arbeiten zwischen dem Tunnel Schwetzingen und dem Bereich Schwetzingen-Hirschacker können bis Donnerstagabend, 4. August 2016, weitestgehend abgeschlossen werden. Den Verkehrsteilnehmern stehen dann auf der B 535 zwischen der A 5 und der Stadt Mannheim in beiden Fahrtrichtungen jeweils zwei Fahrstreifen zur Verfügung. Auch die Zu- und Abfahrten an den Knotenpunkten sind vollständig nutzbar. Lediglich bei den noch ausstehenden Restarbeiten, wie der Montage der Schutzplanken, wird es in der Folge tagsüber noch zu lokalen Einengungen kommen.

    „Die Ortsumgehung Schwetzingen-Plankstadt leistet einen wichtigen Beitrag zur Entlastung der Anwohner und somit zur Verbesserung der Lebensqualität“, so Regierungspräsidentin Nicolette Kressl heute (Mittwoch, 3. August 2016) in Karlsruhe. Zudem stehe neben der A 656 nun auch eine weitere leistungsfähige Straße zwischen den Großräumen Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen zur Verfügung. Diese leistungsfähige Verbindung sei auch deswegen erforderlich, da in Kürze an der parallel verlaufenden A 656 dringend notwendige Brückenbauarbeiten stattfinden. Die neue B 535 werde dazu beitragen, dass die hierdurch entstehenden verkehrlichen Auswirkungen wesentlich geringer ausfallen.

    Der Baubeginn der Ortsumgehung B 535 war im Jahr 2002. Die Straße wurde insgesamt in sechs Bauabschnitten gebaut. Im Zuge der Baumaßnahmen wurden insgesamt elf Brückenbauwerke, darunter sechs Straßen-, eine Eisenbahn-, vier Radweg- bzw. Landwirtschaftswegbrücken und ein Tunnel mit zwei Röhren in offener Bauweise errichtet. Zur Lärmminderung des Verkehrs auf der B 535 wurden aktive und passive Lärmschutzmaßnahmen umgesetzt.

    Die Baukosten für die etwa 6,3 Kilometer lange Umfahrungstrecke belaufen sich auf rund 61 Millionen Euro, die vom Bund getragen werden.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​