Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    12.03.2015
    Umbau der Autobahn-Anschlussstelle Rastatt-Nord:
    Erstes Treffen in Muggensturm / Öffentliche Info-Veranstaltung noch vor der Sommerpause geplant

    Rund 20 Teilnehmer von Behörden, Gemeinden, Vertreter der Wirtschaft, Träger öffentlicher Belange und sechs interessierte Bürger trafen sich gestern (10. März 2015) Abend in Muggensturm in der Albert-Schweitzer-Schule, um den Beteiligungsprozess der geplanten Baumaßnahme Autobahnanschlussstelle Rastatt-Nord zu diskutieren. Zur Verbesserung der Leistungsfähigkeit soll diese erweitert und zu einem Kleeblatt ausgebaut werden.

    Zu der Veranstaltung eingeladen hatte das Regierungspräsidium Karlsruhe im Rahmen der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung. Das Referat Straßenplanung des Regierungspräsidiums Karlsruhe informierte die Teilnehmer zunächst über den aktuellen Planungsstand der Baumaßnahme. Anschließend erläuterte Irene Feilhauer von der neu eingerichteten Servicestelle für Öffentlichkeitsbeteiligung des Regierungspräsidiums Karlsruhe die geplanten prozessbegleitenden Maßnahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung. Deutlich wurde in der Diskussion, dass zu den inhaltlichen Plänen der Baumaßnahme noch weiterer Erklärungs- und Informationsbedarf besteht. Das Regierungspräsidium plant deswegen unter anderem eine öffentliche Bürgerinformationsveranstaltung noch vor der Sommerpause.

    Das Regierungspräsidium wird alle Anregungen aus der Veranstaltung in den nächsten Tagen auswerten. Wichtig war allen Teilnehmern, kontinuierlich über den Planungsstand informiert zu werden. „ Wir haben durch die Veranstaltung  einen guten Überblick über die noch offenen Fragen erhalten. Durch die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit haben wir die Chance, diese noch vor Beginn des formellen Verfahrens zu klären. Wir erhoffen uns dadurch, dass unsere Entscheidungen besser verstanden und mitgetragen wird, selbst wenn es zu einzelnen Punkten unterschiedliche Meinungen geben sollte“, so Axel Speer, Leiter des Referates Straßenplanung vom Regierungspräsidium Karlsruhe.​

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​