Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    23.08.2016
    A 656 Brückenerneuerung bei Mannheim-Friedrichsfeld: Vollsperrung in der Nacht von Sonntag, 28. August 2016 auf Montag, 29. August 2016
    Die im Zuge der A 656 zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim und der Neckarhäuser Straße (K 4139 in Neu-Edingen) liegenden beiden Autobahnbrücken über den Bahnhof Friedrichsfeld und die Schwabenstraße sind aufgrund ihres Alters erneuerungsbedürftig. Eine Instandsetzung ist nicht mehr wirtschaftlich. Aus diesem Grund sind Neubauten vorgesehen.

    Nachdem bereits am Wochenende von Freitag, 5. August 2016 bis Sonntag, 7. August 2016 die Baustellenverkehrsführung in Fahrtrichtung Mannheim eingerichtet wurde, wird nun am kommenden Wochenende zwischen Sonntag, 28. August 2016, 22.00 Uhr bis Montag, 29. August 2016, 5.00 Uhr die Einrichtung der provisorischen Verkehrsführung auch in Richtung Heidelberg durchgeführt. Zur Einrichtung dieser so genannten „2+0 Verkehrsführung“ muss die A656 in beide Fahrtrichtungen von Sonntag, 28. August 2016, 22.00 Uhr bis Montag, 29. August 2016, 5.00 Uhr, voll gesperrt werden.

    Im Anschluss beginnen die Arbeiten zur Demontage der Brücke über den Bahnhof Friedrichsfeld. Diese Arbeiten finden unter einer „2+0-Verkehrsführung“ statt. Dabei wird der Verkehr zunächst bis Mitte 2018 über die Richtungsfahrbahn Heidelberg – Mannheim geführt, wobei nur noch eine Fahrspur je Fahrtrichtung zur Verfügung steht. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, über die parallel verlaufende B 535 auszuweichen.

    Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​