Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    02.09.2016
    B 463: Fahrbahnsanierung zwischen Pforzheim-Dillweißenstein und Unterreichenbach - Vollsperrung der Bundesstraße
    ​Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe werden ab Montag, 5. September 2016 auf der Bundesstraße 463 zwischen Pforzheim-Dillweißenstein und Unterreichenbach Sanierungsarbeiten durchgeführt. Die Arbeiten finden auf einer Länge von rund 5,7 Kilometern zwischen dem Abzweig B 463 / Kaspar-Kercher-Straße bei Pforzheim-Dillweißenstein und der Nagoldbrücke vor der Ortseinfahrt Unterreichenbach statt. Die Straßenbauarbeiten dauern voraussichtlich bis Ende September 2016. Die Kosten für die Baumaßnahme betragen rund 1,7 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

    Zur Durchführung der Arbeiten ist eine Vollsperrung der Bundesstraße erforderlich. Der Verkehr der B 463 aus Richtung Pforzheim wird über die gesamte Bauzeit ab Dillweißenstein über die L 574 Richtung Huchenfeld, Hohenwart, Schellbronn und Neuhausen großräumig umgeleitet. Anschließend erfolgt die Umleitung über die L 573 Richtung Unterhaugstett und die L 343 bei Bad Liebenzell wieder zurück auf die B 463. Mit Ausnahme des Schwerverkehrs wird der Gegenverkehr auf der gleichen Umleitungsstrecke geführt.

    Um Begegnungsverkehr des Schwerverkehrs auf den teilweise schmalen Abschnitten der Umleitungsstrecke zu vermeiden, wird für diesen aus Richtung Calw eine gesonderte Umleitung ausgeschildert. Diese führt ab der Abzweigung B 463 / K 4308 in Hirsau über die K 4308 und die L 179 nach Möttlingen und weiter über die L 343 nach Weil der Stadt sowie über die L 1182 Merklingen, die K 1020 Münklingen und die K 4561 nach Neuhausen sowie über die L 574 Richtung Huchenfeld wieder zurück auf die B 463 bei Dillweißenstein.

    Der Belag der B 463 befindet sich insgesamt in einem schlechten Zustand. Er weist teilweise eine poröse Oberfläche, Flickstellen sowie Risse und Unebenheiten auf. Aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Werterhalts und um ein weiteres Fortschreiten der Schäden im Straßenoberbau zu verhindern, ist die Sanierung der Fahrbahn dringend erforderlich. Die Instandsetzungsarbeiten umfassen die Erneuerung von rund 40.000 Quadratmetern Asphaltdeckschicht und Asphaltbinderschicht, die zur Verkürzung der Bauzeit in einem Zug in Kompaktbauweise eingebaut werden.

    Nach Abschluss dieser Maßnahme werden die L 573 zwischen Bad Liebenzell/ Unterhaugstett und Neuhausen einschließlich der Ortsdurchfahrt Neuhausen sowie ein kurzer Teilabschnitt der L 574 im Kurvenbereich bei Huchenfeld ertüchtigt. Einzelheiten über diese Maßnahmen und die Verkehrsführungen werden frühzeitig bekannt gegeben.

    Das Regierungspräsidium Karlsruhe bittet die Verkehrsteilnehmer für die Belastungen und Behinderungen um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​