Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 2
    20.10.2016
    Brexit - wohin steuert die EU? Auswirkungen auf Großbritannien und Europa - Informations- und Diskussionsveranstaltung mit Professor Jan Bergmann und Professor Roland Sturm

    Einladung an die Medien:

    ​Termin:   Donnerstag, 27. Oktober 2016
    Zeit:      18:00 Uhr
    Ort:       Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz, 
                 Meidinger Saal im EG, Karl-Friedrich-Straße 17, 
                 76133 Karlsruhe

    Der Brexit und seine Folgen für Europa bilden das Thema der nächsten Europa-Veranstaltung von Europe Direct im Regierungspräsidium Karlsruhe.

    Nach seiner Wiederwahl im Mai 2015 hatte der britische Premierminister David Cameron das Referendum über einen EU-Austritt des Vereinigten Königreichs angekündigt. Mit dem knappen Votum der Briten vom 23. Juni 2016 für den Austritt aus der EU haben die Wähler eine historische Entscheidung getroffen, die eine Zäsur in der Geschichte der EU bedeutet. Wie ist dieses Ergebnis zu erklären und wie wird es in Europa weitergehen?

    Bei der Wahl stimmten jüngere Wähler mehrheitlich für einen Verbleib in der EU, während sich vor allem die ältere Generation für den Austritt aussprach. Die Brexit-Kampagne appellierte mit dem Slogan „Take back control“ an das Souveränitätsgefühl der Briten und spielte mit den Ängsten der Menschen vor Zuwanderung.
    Das Votum der britischen Wähler muss ein Weckruf für alle Freunde Europas sein. Durch den beginnenden Rückzug der Briten aus der EU hat die Gemeinschaft aber auch die Chance und die Pflicht, sich neu zu erfinden. Nie war die Zukunft Europas so spannend wie heute. Welche Konsequenzen muss die Europäische Union nun aus dem Abstimmungsergebnis ziehen und wie könnte eine neue Selbstausrichtung der EU ohne Großbritannien als Mitgliedstaat aussehen?

    Im Rahmen dieser Informations- und Diskussionsveranstaltung möchten wir die politischen und juristischen Folgen des Brexit aufzeigen und diskutieren.

    Unterstützt werden wir dabei von den Experten Professor Roland Sturm und Professor Jan Bergmann.

    Prof. Dr. Roland Sturm ist Ordinarius für Politische Wissenschaften an der Universität Erlangen-Nürnberg. Zu seinen Forschungsthemen gehören unter anderem Großbritannien und aktuelle politische Entwicklungen im Vereinigten Königreich. In seinem Vortrag „Brexit - Ursachen, innerstaatliche Folgen für das UK und Fragen an die EU“ beleuchtet er mögliche Auswirkungen des Brexit für Europa.

    Prof. Dr. jur. Jan Bergmann ist Vorsitzender Richter am Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg in Mannheim. Er ist zudem Honorarprofessor für Europarecht an der Universität Stuttgart und Ehrenvorsitzender des Europa-Zentrums Baden-Württemberg, Stuttgart.

    In seinem Vortrag „Das Austrittsverfahren aus juristischer und politischer Sicht“ erklärt Professor Bergmann den juristischen und politischen Sachstand der Austrittsverhandlungen, die voraussichtlich im März 2017 beginnen werden.

    Nach jedem Vortrag haben die Bürgerinnen und Bürger Gelegenheit, Fragen an die Referenten zu stellen und zu diskutieren.

    Europe Direct Karlsruhe wird eine Auswahl aktueller kostenloser Informations-materialien zum Mitnehmen anbieten.
    Die Veranstaltung wird aus Mitteln der Europäischen Kommission unterstützt.
    Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    Zu dieser Veranstaltung sind Sie herzlich eingeladen. Über eine zusätzliche Ankündigung der Veranstaltung in den nächsten Tagen würden wir uns sehr freuen.

    Für weitere Auskünfte stehen im Regierungspräsidium Miriam Mohr und Dietrich Pouw, Tel. 0721 926 7404, zur Verfügung.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​