Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 4
    16.11.2016
    A 656: Neue Autobahnbrücke bei Mannheim-Friedrichsfeld: Mehrtägige Sperrungen in Fahrtrichtung Heidelberg

    ​Die Brückenarbeiten an der A 656 zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim und dem Heidelberger Kreuz schreiten weiter voran. Nachdem am ersten Novemberwochenende der Überbau der Stahlbrücke um 1,50 Meter angehoben wurde, wird nun die südliche Fahrbahn der Brücke in Fahrtrichtung Heidelberg Stück um Stück weiter demontiert.

    Um den Verkehr auf der nördlichen Fahrbahn während der Bauzeit aufrecht zu erhalten, muss ein so genannter Spundwandverbau im unmittelbaren Fahrbahnbereich in den Untergrund eingebracht werden. Zwischen beiden Fahrbahnen werden 17 Meter lange Stahldielen in den Boden gerammt, die wie eine Mauer das Erdreich der nördlichen Fahrbahn abstützen. Nur so kann der erforderliche Rückbau der südlichen Brückenwiderlager erfolgen.

    Aus Sicherheitsgründen  muss  während der Arbeiten die Autobahn 656 in Fahrtrichtung Heidelberg zwischen der Anschlussstelle Mannheim-Seckenheim und dem Autobahnkreuz Heidelberg von Mittwoch, 30. November 2016, 9:00 Uhr, bis Samstag, 3. Dezember 2016, 17:00 Uhr und von Montag, 5. Dezember 2016, 9:00 Uhr bis Samstag, 10. Dezember 2016, 17:00 Uhr voll gesperrt werden.

    Die Arbeiten können aus Gründen des Lärmschutzes nur tagsüber durchgeführt werden. Um trotzdem die Bauzeit so gering wie möglich zu halten, werden parallel an zwei Stellen die Spundwände geschlagen. Darüber hinausgehende Maßnahmen zur Beschleunigung bestehen nach gründlicher Untersuchung leider nicht. Eine zeitliche Verkürzung der Sperrungen ist daher nicht möglich.

    Die Richtungsfahrbahn Heidelberg – Mannheim ist ohne Einschränkung nutzbar. Der Verkehr wird örtlich über die B535 umgeleitet.

    Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​