Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 5
    16.12.2016
    Ertüchtigung des Rheinhochwasserdamms im Bereich des Waldparks auf der Reißinsel in Mannheim - Regierungspräsidium Karlsruhe hat mit der Planungsphase begonnen

    ​Der Landesbetrieb Gewässer im Regierungspräsidium Karlsruhe beginnt mit der Planung am Rheinhochwasserdamm XXXIX im Südwesten Mannheims als Teil des „Dammertüchtigungsprogramms des Landes Baden-Württemberg“. Gemeinsam mit den Rückhalteräumen des Integrierten Rheinprogramms (IRP) erfüllt die Dammertüchtigung einen Beitrag zur Wiederherstellung des 200-jährlichen Hochwasserschutzes am Rhein. Mit dem geplanten Ausbau und der Sanierung des Dammes wird gleichzeitig der Hochwasserschutz für die Stadt Mannheim verbessert. Wesentliche Aspekte sind dabei die Optimierung der Standsicherheit des Damms und die Herstellung von Zufahrtsmöglichkeiten zur Dammverteidigung im Hochwasserfall.

    Der betreffende Dammabschnitt ist rund 3,5 Kilometer lang und erstreckt sich über drei Mannheimer Stadtteile. Im Süden beginnt er beim Großkraftwerk Mannheim-Neckarau und verläuft zuerst in westliche, später nördliche Richtung entlang der Kleingärten bei Mannheim-Niederfeld und endet in Mannheim-Lindenhof auf Höhe der Speyerer Straße.

    Aktuell befindet sich das Projekt noch in einer sehr frühen Planungsphase. Bis Ende dieses Jahres ist die Vergabe der Leistungen für die Ingenieur- und Umweltplanung vorgesehen. Je nach Witterung sollen ab Mitte Januar 2017 erste Vermessungsarbeiten entlang des Damms durchgeführt werden, die Mitte Februar bis Mitte Mai mit geotechnischen Erkundungen fortgesetzt werden.

    Zur Information und Beteiligung aller von der Maßnahme Betroffenen (Anwohner, Vereine und Naturschutzverbände) wird das Regierungspräsidium Karlsruhe Anfang nächsten Jahres mit der frühen Öffentlichkeitsbeteiligung beginnen. Erste Abstimmungsgespräche mit der Stadt Mannheim hierzu wurden bereits geführt.

    Für Mitte 2017 ist eine Informationsveranstaltung für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger geplant. Weitere Informationen zu unserem Projekt erhalten Sie unter
    www.rp-karlsruhe.de / Beteiligungsportal / Thema Umwelt / Hochwasserschutzprojekte.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​