Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 1
    09.05.2017
    Von filigran bis massiv: Entdeckungsreise durch Größen, Formen und Materialien - Bildhauerausstellung im Regierungspräsidium Karlsruhe

    ​Das gesamte Spektrum der beeindruckenden Vielfalt der Bildhauerei unter einem Dach im Herzen von Karlsruhe: Das bietet eine Ausstellung, die der „Bund freischaffender Bildhauer Baden-Württemberg“ (BfB) gemeinsam mit dem Regierungspräsidium Karlsruhe ab Montag, 15. Mai 2017, für fünf Wochen im Regierungspräsidium am Rondellplatz in der Karl-Friedrich-Straße 17 in Karlsruhe zeigt.

    Gleich mit zwei Neuheiten wartet die Ausstellung, die von Regierungsvizepräsidentin Gabriela Mühlstädt-Grimm und Tilmann Wolf, Vorsitzender des Bundes freischaffender Bildhauer Baden-Württemberg am 15. Mai um 18 Uhr eröffnet wird, auf: erstmals wird ein Bildhauerpreis 2017 ausgelobt, für den die SV SparkassenVersicherung das Preisgeld von 1.000 Euro bereitstellt. Diese von einer Fachjury ausgesuchte Auszeichnung wird im Anschluss an die Begrüßung und Einführung in die Ausstellung am 15. Mai vergeben.

    Außerdem ist ein mit 500 Euro dotierter Publikumspreis 2017 ausgeschrieben, die ebenso die SV SparkassenVersicherung bereitstellt. Die Besucher der Ausstellung können das für sie schönste Kunstwerk auswählen und nehmen damit an einer Verlosung für eine Arbeit des Preisträgers teil.

    Thema der Ausstellung unter dem Titel „Bund freischaffender Bildhauer Baden-Württemberg“ ist ein umfassender Einblick in das aktuelle Schaffen der Künstlerinnen und Künstler im BfB. Ein spannungsreicher Bogen zwischen geometrisch-konstruktiven Formen einerseits und figürlich-gegenständlichen Kunstwerken andererseits erwartet den Besucher. Neben lebensgroßen stehenden Arbeiten in Holz und Stein sind Kleinplastiken in Keramik und Bronze zu sehen. Zu entdecken ist die plastische Vielfalt der verschiedenen Ausdrucksformen von ruhig und verhalten über ausladend bis expressiv.

    In der Ausstellung sind 21 Künstlerinnen und Künstler aus Baden-Württemberg vertreten, die auf hohem Niveau in den unterschiedlichsten Materialien und Stilen arbeiten. Kuratoren der Ausstellung sind die bekannten Karlsruher Künstler Barbara Jäger und OMI Riesterer.

    Die Ausstellung „Bund freischaffender Bildhauer Baden-Württemberg“ ist im Regierungspräsidium, am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Straße 17, 76133 Karlsruhe ab Dienstag, 16. Mai 2017, bis Sonntag, 18. Juni 2017, dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr, zu sehen. Der Eintritt ist frei.

    Am Sonntag, 21. Mai 2017, findet um 11 Uhr eine Führung durch die Ausstellung statt. Interessierte sind herzlich willkommen.

    Der Ausstellungsflyer sowie weitere Informationen zur Ausstellung sind auf der Internetseite des Regierungspräsidiums Karlsruhe unter Ausstellungen zu finden:

    https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/Abt1/Ref11/Seiten/BfB.aspx

    Information zum Bund freischaffender Bildhauer Baden-Württemberg
    Der Bund freischaffender Bildhauer Baden-Württemberg (BfB) ist ein Zusammenschluss namhafter in Baden-Württemberg lebender Bildhauerinnen und Bildhauer. Als Berufsverband steht der BfB, der 1972 in den Räumen des damaligen Landesgewerbeamts und heutigen Regierungspräsidiums Karlsruhe gegründet wurde, für künstlerische Vielfalt, Qualität und Professionalität.

    Kommunen, Institutionen, Architekten, Investoren und Kunstliebhaber finden hier kompetente Ansprechpartner in künstlerischen Fragen.
    Weitere Informationen zum BfB unter www.bfb-bw.de

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​