Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteilung 2
    10.04.2015
    TTIP - das geplante Freihandelsabkommen zwischen der EU und den USA: Was bedeutet es für uns EU-Bürger?
    Podiumsdiskussion mit Peter Simon, Mitglied des Europäischen Parlaments, SPD; Elke Schenk, Attac Stuttgart und Dr. Hans-Jürgen Blinn, Ministerialrat, Internationale Angelegenheiten und EU, Mainz

    Termin: Donnerstag, 16. April 2015
    Zeit: 18:30 Uhr
    Ort: Regierungspräsidium Karlsruhe am Rondellplatz,
    Meidinger-Saal, EG, Karl-Friedrich-Straße 17, 76133 Karlsruhe

    Das EUROPE DIRECT Bürgerinformationszentrum im Regierungspräsidium Karlsruhe informiert im Rahmen einer Diskussionsveranstaltung über das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA.

    Seit Juli 2013 verhandelt die Europäische Union mit den USA über ein Trans-atlantisches Freihandelsabkommen „TTIP“ („Transatlantic Trade and Investment Partnership“). Ratifiziert werden muss der Vertrag vom europäischen Parlament und von den nationalen Parlamenten der EU-Mitgliedstaaten.

    Das Abkommen wird inzwischen in der Zivilgesellschaft und in den Medien sehr kontrovers und lebhaft diskutiert. Während die Befürworter unter anderem die weitgehende Abschaffung von Zöllen mit entsprechenden Handelserleichterungen sowie die Harmonisierung technischer Standards betonen, kritisieren die Gegner insbesondere die Undurchsichtigkeit der Verhandlungen, die Risiken des Investorenschutzes und die Gefahr der Senkung europäischer Standards. Die Verhandlungen zu TTIP sollen im Jahr 2015 abgeschlossen werden.

    EUROPE DIRECT Karlsruhe möchte mit dieser Abendveranstaltung einen Einstieg in dieses sehr komplexe Thema anbieten. Im Rahmen eines intensiven Meinungsaustauschs mit drei Referenten haben die Bürgerinnen und Bürger in Karlsruhe und der Region die Gelegenheit, sich über TTIP zu informieren, wichtige Inhalte dieses Abkommens besser zu verstehen und dessen Chancen und Risiken genauer einschätzen zu können.

    Eingeladen zu unserer Diskussionsrunde haben wir an diesem Abend folgende Experten:

    Peter Simon, MdEP, SPD, seit 2009 Mitglied des Europäischen Parlaments und seit 2014 stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Wirtschaft und Währung.
    Elke Schenk, Lehrerin, ATTAC, Region Stuttgart seit Herbst 2003, dort unter anderem engagiert in der EU-Projektgruppe und GlobalCrisisRecherche-Gruppe.
    Besonders vertraut mit TTIP ist Dr. jur. Hans-Jürgen Blinn, Ministerialrat im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur in Mainz. Herr Blinn ist Beauftragter des Bundesrates im Handelspolitischen Ausschuss beim Europäischen Rat in Brüssel, in dem die TTIP-Verhandlungen zwischen der Kommission und den Mitgliedstaaten vor- und nachberaten werden.

    Mathias Zurawski vom SWR wird den regen Meinungsaustausch moderierend begleiten.

    Die Veranstaltung wird aus Mitteln der Europäischen Kommission unterstützt.

    Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    EUROPE DIRECT Karlsruhe wird eine Auswahl an aktuellen Informationen zum Thema TTIP zum Mitnehmen anbieten.

    Zu dieser Veranstaltung sind Sie herzlich eingeladen. Wir würden uns freuen, wenn der Termin Ihre Aufmerksamkeit findet.

    Für weitere Auskünfte stehen im Regierungspräsidium Frau Elke Hofmann-Kellmereit, Tel.: 0721 926-7404  und Herr Dietrich Pouw, Tel. 0721 926-7407  zur Verfügung.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​