Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln
Sie sind hier: RP Internet »Karlsruhe »Pressemitteilung
Startwebsite des Internetauftritts des Regierungspräsidiums Karlsruhe
  • Abteiung 4
    26.07.2017
    B 296 Ortsdurchfahrt Calw – Fahrbahnsanierungen - Vollsperrung der Stuttgarter Straße

    ​Im Auftrag des Regierungspräsidiums Karlsruhe wird seit dem 22. Mai 2017 die Fahrbahn der B 296, Stuttgarter Straße, in der Ortsdurchfahrt Calw saniert. Die Straßenbaumaßnahme erstreckt sich vom Adlereck bis vor die Einmündung der Schützenstraße und hat eine Länge von rund zwei Kilometern (wir berichteten).

    Die Arbeiten liegen aktuell im Zeitplan. Von der Einmündung der Langen Steige bis zur Schützenstraße werden bis zum 28. Juli 2017 die umfangreichen Vorarbeiten, wie zum Beispiel Fräsarbeiten, die Tragschichterneuerung in großen Teilbereichen, das Anpassen von Straßeneinläufen und Schächten und die neue Binderschicht fertiggestellt sein.

    Ab dem 29. Juli 2017 beginnen die Fräsarbeiten und der Einbau der Trag- und Binderschicht im Abschnitt oberhalb des Adlerecks unter der Eisenbahnbrücke bis zur Einmündung der Langen Steige. Unmittelbar anschließend erfolgt der Einbau der Deckschicht auf der gesamten Sanierungslänge.

    Für diese Arbeiten muss die B 296, Stuttgarter Straße, vom 29. Juli 2017, 07.00 Uhr, bis einschließlich 17. August 2017, für den Verkehr voll gesperrt werden. Der Verkehr wird während der Dauer der Vollsperrung überörtlich umgeleitet. Die Umleitungsstecke Nord führt über Neuhengstett und Ottenbronn, die Umleitungsstrecke Süd läuft über Stammheim und Holzbronn. Die überörtlichen Umleitungen werden vor Ort ausgeschildert.

    Das Kreisklinikum Calw ist während der Zeit der Vollsperrung von der Innenstadt Calw und von Norden her erreichbar. Die Zufahrten zum Kreisklinikum werden ebenfalls ausgeschildert.

    Die Verkehrsfreigabe der Stuttgarter Straße ist planmäßig am 18. August 2017 vorgesehen.

    Im Rahmen der Arbeiten werden etwa 10.000 Quadratmeter Asphalttragschicht und jeweils rund 21.000 Quadratmeter Asphaltbinder- und Asphaltdeckschichten eingebaut sowie knapp 200 Schachtabdeckungen und Straßeneinläufe erneuert.

    Die Kosten für die gesamte Baumaßnahme betragen rund 1,2 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

    Für die unvermeidbaren Belastungen und Behinderungen bittet das Regierungspräsidium Karlsruhe die Verkehrsteilnehmer um Verständnis.

    Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.baustellen-bw.de.

​​​Pressestelle

Schlossplatz 1 - 3
76131 Karlsruhe
Pressestelle@rpk.bwl.de


Pressesprecher

Uwe Herzel, Pressesprecher
Uwe Herzel
0721 926-4051

Stellvertretung


Irene Feilhauer
0721 926-6266 ​​​​​​​