Das Bild zeigt Holzbretter, auf denen Nägel sowie mehrere verschiedenfarbige Masken liegen. Auf dem Bild ist in weiß der Titel der Ausstellung geschrieben.

SHUTDOWN-SHOTS /// Bilder des Distanz-Lebens

Ausstellungsprojekt des Deutschen Werkbunds Baden-Württemberg

Laufzeit: 09.09. - 10.10.2021

Wie verändert die Corona-Erfahrung unsere Blickwinkel, unsere Sicht auf die Welt, die Gesellschaft und auch auf uns selbst? In der Ausstellung des Deutschen Werkbunds Baden-Württemberg werden verschiedene Blickwinkel und Sichten eingenommen und in Form kommentierter Fotografien, Zeichnungen, Illustrationen etc. gezeigt.

Die Ausstellung ist geöffnet von Montag bis Sonntag, 11:00 bis 18:00 Uhr, Eintritt frei.

Eindrücke und Hintergrunde zu Künstlern und Werken erhalten Sie in der Mediathek des SWR.
Der Bericht zur Ausstellung wurde in der Abendschau gesendet.

Deutscher Werkbund Baden-Württemberg

Was verbirgt sich hinter dem Deutschen Werkbund?

In den über 100 Jahren seines Bestehens hat der Werkbund wesentliche Impulse zur Industrie- und Gestaltungskultur gegeben. Er wirkt für ein qualitätvolles Gestalten der humanen Umwelt. Diskursiv, interdisziplinär und gemeinnützig ausgerichtet verfolgt er seine Ziele mit Veranstaltungen, Exkursionen, Publikationen, Ausstellungen und beispielhaften Projekten.

Aufgrund seiner Initiative wurden einige Institutionen der Moderne gegründet bzw. deren Gründung angeschoben – ohne selbst berufsständischer Interessenverband zu sein.

Als Bund wird er von Gestaltern, kulturell-gesellschaftlich engagierten Personen, Selbständigen und Unternehmen getragen, die das Ziel, eine qualitätvolle Gestaltung unserer Umwelt, mit interdisziplinär bearbeiteten Themen beispielhaft verfolgen – in Gesellschaft, Architektur, Landschaft, Wohnen, Design, Kunst, Denkmalpflege, Soziales und Energie.

Der Deutsche Werkbund wirkt für seine Ziele auf europäischer Ebene und ist erstmalig Ausstellungspartner des Regierungspräsidiums Karlsruhe.

Eindrücke von der Ausstellung